Torfmiete im Moor brennt

Torfbrand am Steinhuder Meer

Ein Brand im Moor führte gestern zum Einsatz für drei Neustädter Feuerwehren. Um brennenden Torf zu löschen, mussten weitere Tankfahrzeuge eingesetzt werden.

Brennender Torf am Steinhuder Meer
Neustädter Feuerwehr bei den Löscharbeiten | Foto: Feuerwehr

Neustadt (red). Es war noch kein Osterfeuer, dessen Rauch am Karfreitag über das Tote Moor zog: nordöstlich des Steinhuder Meeres war aufgeschichteter Torf, eine sogenannte Torfmiete, in Brand geraten.

20 Meter Torf brennen

Gegen 16.45 Uhr war die Neustädter Feuerwehr alarmiert worden und rückte zum Brandort im Moor nahe der Moorstraße Richtung Mardorf aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Torfmiete auf einer Länge von etwa 20 Metern.

Tanklöschfahrzeuge angefordert

Da die Einsatzstelle ungefähr 400 Meter weit im Moorgebiet lag, musste von der Moorstraße aus eine Wasserversorgung verlegt werden. Einsatzleiter Jan Florian Krippner ließ einen Pendelverkehr einrichten, dazu wurden die Ortsfeuerwehren Mardorf und Schneeren mit ihren Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert. Im Verlauf des Einsatzes wurde außerdem ein nahegelegener Bohrbrunnen als Wasserentnahmestelle genutzt. Im Einsatz waren am Ende 35 Feuerwehrleute; unterstützt wurden sie von einem Baggerfahrer eines örtlichen Gartenerde- und Düngerproduzenten.

Zur Ursache ist bislang nichts bekannt. Unterdessen hat der Deutsche Wetterdienst die Waldbrandgefahrenstufe für Wunstorf für Ostersamstag auf Stufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) erhöht. Bereits am Donnerstag hatte die Freiwillige Feuerwehr Bokeloh ein am Mittellandkanal im Wald entzündetes Lagerfeuer löschen müssen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.