Umwelt­de­likt vor Hei­lig­abend

Kurz vor Weih­nach­ten hat offen­bar noch jemand schnell Platz für neue Geschen­ke geschaf­fen – aller­dings nicht sehr umwelt­be­wusst. Auch eini­ge Auto­be­sit­zer hat­ten weni­ger Grund zur Freu­de vor dem Fest.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Wie die Wunstor­fer Poli­zei heu­te mel­de­te, wur­de in der Nacht vor Hei­lig­abend in Lie­the ille­gal Müll ent­sorgt. Am Weges­rand der „Lie­t­her Schweiz“ wur­den ein alter Röh­ren­fern­se­her, zwei Moni­to­re sowie Tep­pich­res­te abge­stellt. Knapp 1 Kubik­me­ter Müll lan­de­ten so am Wald­rand. Der Ver­ur­sa­cher muss am 23.12. zwi­schen 17 Uhr und dem 24.12. um 8.30 Uhr vor Ort gewe­sen sein.

Zu Straf­ta­ten kam es vor Weih­nach­ten auch rund um den Stra­ßen­ver­kehr: Am 20./21.12 wur­den in der Bül­ten­stra­ße einem Pick-up-Besit­zer Tei­le der SChein­wer­fer­an­la­ge gestoh­len, am 22.12. ein Mer­ce­des-Außen­spie­gel in der Bäcker­stra­ße und am 23.12. ein Sko­da auf dem Markt­kauf-Park­platz beschä­digt – beim gepark­ten Sko­da wur­de offen­bar nicht nur eine Unfall­flucht began­gen, son­dern auch der Lack an der Heck­klap­pe absicht­lich zer­kratzt.

Die Poli­zei ermit­telt. Mög­li­che Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter Tele­fon (05031) 95300 zu mel­den.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.