Nach Straßenschäden durch Starkregen

Unterspülte Kolenfelder Straße wird nun repariert

Die durch Starkregen in Mitleidenschaft gezogene Kolenfelder Straße wird nun repariert – Kanalschächte müssen neu gebaut werden.

Kanalschachtbauarbeiten
Bau­stel­le am Ende der Kolen­fel­der Stra­ße | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Die Kraft des Was­sers ist nicht zu unter­schät­zen: Der ent­ste­hen­de Druck aus der Kana­li­sa­ti­on hob infol­ge des Stark­re­gens am Mon­tag zwar nicht mehr die Kanal­de­ckel an, wie es bei frü­he­ren Unwet­tern gesche­hen war – denn die waren des­we­gen inzwi­schen fest­ge­schraubt wor­den. Doch das stör­te die Was­ser­mas­sen wenig, und so wur­den dies­mal die Kanal­schäch­te gleich mit zer­stört, als das Was­ser an die Ober­flä­che drück­te. Die auf­bre­chen­den Schäch­te zer­stör­ten dann auch noch die Fahr­bahn­de­cke.

Vollsperrung nach Straßenschäden

Die Kolen­fel­der Stra­ße war in dem betrof­fe­nen Bereich unter der Bahn­brü­cke an der Ecke zur Hoch­stra­ße kom­plett gesperrt wor­den, denn es steht noch nicht fest, wie groß die Zer­stö­run­gen genau sind. Am gest­ri­gen Diens­tag waren die Instand­set­zungs­ar­bei­ten jedoch schon im Gan­ge, genau­er gesagt muss jedoch eigent­lich von Neu­bau­maß­nah­men gespro­chen wer­den: Denn zumin­dest ein Kanal­schacht war der­art zer­stört wor­den, dass er größ­ten­teils neu errich­tet wer­den muss.

Kanalschacht
Der zer­stör­te Kanal­schacht | Foto: Dani­el Schnei­der
Betonringe
Neue Beton­rin­ge müs­sen instal­liert wer­den | Foto: Dani­el Schnei­der

Wasserdruck sprengt Kanalschacht

Drei schwe­re Beton­rin­ge eines Kanal­schach­tes hat­ten sich durch den Was­ser­druck ver­scho­ben und das Was­ser den Schacht, der zur Abwas­ser­ka­na­li­sa­ti­on unter der Stra­ße führt, prak­tisch gesprengt. Das Was­ser konn­te dadurch auch die umge­ben­de Fahr­bahn­de­cke unter­spü­len und hob den Asphalt meh­re­re Zen­ti­me­ter weit an. In Fol­ge sind nun nicht nur die Abwas­ser­schäch­te sanie­rungs­be­dürf­tig, son­dern auch die Fahr­bahn­de­cke muss in dem betrof­fe­nen Bereich repa­riert wer­den. Das kann sich noch eini­ge Tage hin­zie­hen – und soll­ten wei­te­re Schä­den im Unter­grund gefun­den wer­den, wer­den sich die Wunstor­fer mit dem Ver­kehrs­cha­os noch eine Wei­le arran­gie­ren müs­sen.

Bauarbeiten Kolenfelder Straße
Die Repa­ra­tur der Kolen­fel­der Stra­ße ist im Gan­ge | Foto; Dani­el Schnei­der

Begutachtungen dauern an

Neben den Über­prü­fun­gen der Abwas­ser­ka­nä­le durch die Stadt selbst begut­ach­tet der­zeit die Nie­der­säch­si­sche Lan­des­be­hör­de für Stra­ßen­bau und Ver­kehr die Fahr­bahn­schä­den, wie Stadt­spre­cher Alex­an­der Sto­ckum heu­te mit­teil­te. Wenn hier­bei nichts Gra­vie­ren­des gefun­den wer­de, kön­ne die Sper­rung der Kolen­fel­der Stra­ße Ende der Woche wie­der auf­ge­ho­ben wer­den.

- Anzeige -
5 Kommentare
  1. Micha Herr-Forder sagt

    Bit­te gleich rich­tig machen und ent­spre­chen­de Vor­keh­run­gen für den nächs­ten Stark­re­gen tref­fen

  2. Jan Schlegel sagt

    Wer­den denn dabei gleich Maß­nah­men getrof­fen, damit es beim nächs­ten Stark­re­gen nicht gleich wie­der so läuft?

  3. Uwe Maria Kallas sagt

    Fli­cke­rei mehr wird das nicht, ken­ne ich seit den 60er Jah­ren

  4. Siegfried Lewak sagt

    Man hät­te damals, als stär­ke­re Pum­pen ein­ge­baut wur­den, gleich neue und grö­ße­re Roh­re ver­le­gen sol­len. Dann wäre es wahr­schein­lich nicht dazu gekom­men, dass sich die alten Roh­re ver­scho­ben hät­ten.

  5. Selene sagt

    .…und der täg­li­che Ver­kehrs­kol­laps geht wei­ter…
    Auto­fah­rer soll­ten die Bar­n­e­st­ras­se – als eine Zone mit Tem­po 30 ! – idea­ler­wei­se mei­den, aber nun regu­liert sich das ja von selbst.
    Dan­ke Regen! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.