Nach Straßenschäden durch Starkregen

Unterspülte Kolenfelder Straße wird nun repariert

Die durch Starkregen in Mitleidenschaft gezogene Kolenfelder Straße wird nun repariert – Kanalschächte müssen neu gebaut werden.

Kanalschachtbauarbeiten
Baustelle am Ende der Kolenfelder Straße | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Die Kraft des Wassers ist nicht zu unterschätzen: Der entstehende Druck aus der Kanalisation hob infolge des Starkregens am Montag zwar nicht mehr die Kanaldeckel an, wie es bei früheren Unwettern geschehen war – denn die waren deswegen inzwischen festgeschraubt worden. Doch das störte die Wassermassen wenig, und so wurden diesmal die Kanalschächte gleich mit zerstört, als das Wasser an die Oberfläche drückte. Die aufbrechenden Schächte zerstörten dann auch noch die Fahrbahndecke.

Vollsperrung nach Straßenschäden

Die Kolenfelder Straße war in dem betroffenen Bereich unter der Bahnbrücke an der Ecke zur Hochstraße komplett gesperrt worden, denn es steht noch nicht fest, wie groß die Zerstörungen genau sind. Am gestrigen Dienstag waren die Instandsetzungsarbeiten jedoch schon im Gange, genauer gesagt muss jedoch eigentlich von Neubaumaßnahmen gesprochen werden: Denn zumindest ein Kanalschacht war derart zerstört worden, dass er größtenteils neu errichtet werden muss.

Kanalschacht
Der zerstörte Kanalschacht | Foto: Daniel Schneider
Betonringe
Neue Betonringe müssen installiert werden | Foto: Daniel Schneider

Wasserdruck sprengt Kanalschacht

Drei schwere Betonringe eines Kanalschachtes hatten sich durch den Wasserdruck verschoben und das Wasser den Schacht, der zur Abwasserkanalisation unter der Straße führt, praktisch gesprengt. Das Wasser konnte dadurch auch die umgebende Fahrbahndecke unterspülen und hob den Asphalt mehrere Zentimeter weit an. In Folge sind nun nicht nur die Abwasserschächte sanierungsbedürftig, sondern auch die Fahrbahndecke muss in dem betroffenen Bereich repariert werden. Das kann sich noch einige Tage hinziehen – und sollten weitere Schäden im Untergrund gefunden werden, werden sich die Wunstorfer mit dem Verkehrschaos noch eine Weile arrangieren müssen.

Bauarbeiten Kolenfelder Straße
Die Reparatur der Kolenfelder Straße ist im Gange | Foto; Daniel Schneider

Begutachtungen dauern an

Neben den Überprüfungen der Abwasserkanäle durch die Stadt selbst begutachtet derzeit die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die Fahrbahnschäden, wie Stadtsprecher Alexander Stockum heute mitteilte. Wenn hierbei nichts Gravierendes gefunden werde, könne die Sperrung der Kolenfelder Straße Ende der Woche wieder aufgehoben werden.

- Anzeige -
BALNEON. Abtauchen. Abschalten. Aufatmen.
5 Kommentare
  1. Micha Herr-Forder sagt

    Bitte gleich richtig machen und entsprechende Vorkehrungen für den nächsten Starkregen treffen

  2. Jan Schlegel sagt

    Werden denn dabei gleich Maßnahmen getroffen, damit es beim nächsten Starkregen nicht gleich wieder so läuft?

  3. Uwe Maria Kallas sagt

    Flickerei mehr wird das nicht, kenne ich seit den 60er Jahren

  4. Siegfried Lewak sagt

    Man hätte damals, als stärkere Pumpen eingebaut wurden, gleich neue und größere Rohre verlegen sollen. Dann wäre es wahrscheinlich nicht dazu gekommen, dass sich die alten Rohre verschoben hätten.

  5. Selene sagt

    ….und der tägliche Verkehrskollaps geht weiter…
    Autofahrer sollten die Barnestrasse – als eine Zone mit Tempo 30 ! – idealerweise meiden, aber nun reguliert sich das ja von selbst.
    Danke Regen! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.