Stadtgespräch

B 441 teilweise gesperrt

Van brennt in Hagenburg

Gestern Abend musste die B 441 teilweise gesperrt werden: Eine Großraumlimousine brannte in Hagenburg.

Brennendes Fahrzeug
Die Einsatzkräfte löschen mit Schaum | Foto: Feuerwehren SG Sachsenhagen

Hagenburg (red). Am Montagabend wurden Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Hagenburg/Altenhagen zu einem Fahrzeugbrand gerufen. In der Straße Kanalsdamm brannte nach technischen Problemen ein Renault Espace. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Motorraum des Fahrzeugs in Flammen.

Brandherd nicht zugänglich

Bevor mit der Brandbekämpfung begonnen werden konnte, musste die Motorhaube des Renauls mit einem Spreizer geöffnet werden. Anschließend brachte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer mit Löschschaum unter Kontrolle. Menschen wurden nicht verletzt.

Brennendes Fahrzeug
Beim Eintreffen der Feuerwehr brennt es im Motorbereich Foto: Feuerwehren SG Sachsenhagen

Während der Löscharbeiten kam es zu kleineren Behinderungen im Straßenverkehr, da auch ein Teil der B 441
halbseitig gesperrt werden musste. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet, das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

logo web auepost retina

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona, weil Anzeigenpartner wegbrechen. Unser Herzenswunsch bleibt es,
dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Jetzt unterstützen!
Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Oha – na wenigstens keine Personenschäden! Den Rest macht die Versicherung… und der freundliche Feuerwehrmann von nebenan…^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona, weil Anzeigenpartner wegbrechen. Unser Herzenswunsch bleibt es,
dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Jetzt unterstützen!
close-link
Close