Van­da­lis­mus und Ein­bruch

Zum Ende der ver­gan­ge­nen Woche kam es zu zwei Straf­ta­ten in Wunstorf. Auto­rei­fen und Haus­rat waren das Ziel der Täter.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Im Wunstor­fer Süden sind wei­ter­hin die Van­da­len unter­wegs. Zuletzt zer­kratz­ten ein oder meh­re­re Täter die Fahr­zeug­sei­ten von zwei abge­stell­ten Autos im Ohlen­dorf­weg. Nun traf es ein am Frei­tag in der Kolen­fel­der Stra­ße gepark­tes Auto. Dem dort abge­stell­ten Golf wur­den die bei­den zur Geh­wegsei­te zei­gen­den Rei­fen auf­ge­sto­chen. Pas­siert sein muss dies am Abend zwi­schen 19.50 und 22.10 Uhr, wie die Poli­zei mit­teil­te.

Auch die Poli­zei in der Nach­bar­schaft schreckt Die­be nicht ab. Am Tag dar­auf wur­de in Wunstorf wie­der ein­mal in ein Wohn­haus ein­ge­bro­chen. Am Sams­tag zwi­schen 19.00 und 20.05 Uhr wur­de das Kel­ler­fens­ter „Im Wes­ter­en­de” auf­ge­drückt und als Ein­stieg genutzt. Anschlie­ßend wur­den vie­le Räu­me des Hau­ses nach Wert­vol­lem durch­wühlt. Ob etwas gestoh­len wur­de, steht bis­lang noch nicht fest.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.