Verkehrsbehinderungen wegen des Schützenfestes

Wunstorf – Ab dem 19. Mai heiß es wieder drei Tage lang in der Auestadt: Städtisches Schützenfest. Damit verbunden sind auch Einschränkungen im Straßenverkehr.

Noch mehr Stau in Wunstorf | Foto: Daniel Schneider

Das städtische Schützenfest beginnt am Freitag, den 19. Mai um 14.00 Uhr mit dem Kinderumzug. Vom Rathaus geht es über die Lange Straße, In den Ellern bis zur Einmündung An der Nonnenwiese und nach einer Wende In den Ellern bis zum Festplatz. In der Zeit von ca. 14.30 bis 15.15 Uhr wird es daher zu Rückstaus in der Barnestraße, In den Ellern und auf der Haster Straße kommen.

Straße „In den Ellern“ vor dem Schützenplatz beim Kinderumzug 2016 | Foto: Daniel Schneider

Großer Festumzug am Samstagnachmittag

Am Samstag, 20.05. beginnt der große Festumzug um 15.30 Uhr am Rathaus. Ab ca. 14.00 Uhr werden die einzelnen Kompanien sternförmig auf das Rathaus zu marschieren. Der Festumzug führt von dort über die Südstraße (Fußgängerzone), in den Stadtgraben bis zur Einmündung Nordbruch. Nach einer Wende geht’s auf dem Stadtgraben zurück zur Südstraße, von dort weiter über Düendorfer Weg, Barnestraße, am Alten Markt, Lange Straße, In den Ellern bis zum Festplatz. In dieser Zeit wird es daher auf diesen Straßen zu Rückstaus kommen.

Sternmarsch am Sonntagmorgen

Fahnenträger der Oststadtkompanie | Foto: Daniel Schneider

Am Sonntag, 21.05. beginnt der Festumzug mit Ehrengästen um 12.00 Uhr am Rathaus. Ab ca. 11.00 Uhr werden die einzelnen Kompanien sternförmig auf das Rathaus zumarschieren. Der Festumzug führt von dort über die Nordstraße, Nordwall, Am Stadtgraben bis zur Südstraße, durch die Fußgängerzone am Rathaus vorbei, Lange Straße, In den Ellern bis zum Festplatz. In dieser Zeit wird es daher auf diesen Straßen zu Rückstaus kommen. Von den Rückstaus ist an allen Tagen auch die Kreuzung Hindenburgstr./Südstr./Alte Bahnhofstr. betroffen.

Die Stadt Wunstorf bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und lädt dazu ein, die Umzüge als Zuschauer zu begleiten und das Fest dadurch zu einer besonderen Veranstaltung werden zu lassen. Hinweisschilder sind aufgestellt, Ordner werden im Einsatz sein. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.