Stadtgespräch

Voll- und Teilsperrungen

Verkehrschaos in der Südstadt

Die seit heute laufenden Straßenbauarbeiten führten vor allem im Berufsverkehr in der Südstadt zu langen Rückstaus und Wartezeiten.

Stau in der Südstraße
Die Barnestraße ist abschnittsweise derzeit nur einseitig befahrbar | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Schulferienzeit ist meist auch Baustellenzeit, und so kommen die Wunstorfer in diesen Tagen wieder in den Genuss mancherlei Straßensperrung im Stadtgebiet.

Barnestraße

Noch bis zum 18. Oktober wird in der Barnestraße vom Düendorfer Weg bis zur Mühlenkampstraße die Gosse auf der nördlichen Fußwegseite erneuert. Hierfür ist seit heute die Fahrbahn halbseitig gesperrt, so dass der Verkehr in diesem Abschnitt nur noch abwechselnd vorbeifließen kann. Entsprechende Baustellenampeln sind in Betrieb. Am Nachmittag im Feierabendverkehr bildete sich in der Folge ein langer Rückstau im Düendorfer Weg und Am Hasenpfahl.

Auch Kanalarbeiten

Zusätzlich zu den Straßenbauarbeiten wird bis zum 11. Oktober in der Barnestraße und Am Hasenpfahl die Kanalisation untersucht und gereinigt. Auch in Klein Heidorn werden in der Heidorner Straße entsprechende Arbeiten durch den Fachbereich Tiefbau/Stadtentwässerung vorgenommen. Diese Arbeiten erfolgen nachts jeweils im Zeitraum ab 21 Uhr bis zum Morgen um 6 Uhr. Kleinere Verkehrsbehinderungen sowie Lärmbelästigungen für Anwohner sind möglich.

Gasleitungsarbeiten in Bokeloh

In Bokeloh kommt es seit heute ebenfalls zur halbseitige Sperrung der Alten Dorfstraße zwischen Violinenstraße und Schaumburger Straße. Grund hier sind Arbeiten an der Gasleitung, die etwa vier Tage dauern werden. In Fahrtrichtung Idensen ist eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, für die Gegenrichtung muss vorübergehend über die Violinenstraße auf die Schaumburger Straße gefahren werden. Alle Geschäfte und Betriebe bleiben während der Arbeiten erreichbar. Am Donnerstagabend soll die Baustelle wieder geräumt sein.

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Kolenfeld

In Kolenfeld ist hingegen ab heute gar kein Durchkommen mehr. Die Ortsdurchfahrt Kolenfeld – Schwalenbergstraße ist in Höhe der ehemaligen Gaststätte “Deutsches Haus” für den motorisierten Verkehr gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Grund sind Erschließungsarbeiten für ein Grundstück. Wegen der Lage der Leitungen ließ sich eine Teilsperrung nicht realisieren. Bis voraussichtlich zum 18. Oktober wird die Vollsperrung bestehen bleiben. Geschäfte und Betriebe sind auch hier weiterhin erreichbar.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Ob der eingangs im Artikel erwähnte “Genuss” von den betroffenden Motorisierten der zahlreichen Sperrungen als solcher erlebt werden wird?

    Mmmh: ich denke, dass ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehne, dass ich davon überzeugt bin, dass das gänzlich anders erlebt wird.

Schreibe einen Kommentar zu Grit Decker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Back to top button
Close