Ver­miss­te Wunstor­fe­rin ist gefun­den

Seit ver­gan­ge­nem Mitt­woch­abend wur­de Sig­run M. aus Wunstorf ver­misst. Ange­hö­ri­ge hat­ten eine Ver­miss­ten­an­zei­ge auf­ge­ge­ben, nach­dem sie die 72-Jäh­ri­ge am Mit­tag des 23. Novem­bers zuletzt gese­hen hat­ten.

Dienstkleidung der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Dienst­klei­dung der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Noch in der Nacht zu Don­ners­tag begann die Poli­zei mit der Suche nach der Senio­rin und setz­te dazu auch einen Poli­zei­hub­schrau­ber ein. Auch der Bag­ger­see wur­de im Rah­men der Suche ab dem dar­auf­fol­gen­den Tag durch­kämmt, Spür­hun­de wur­den ein­ge­setzt, die Bevöl­ke­rung um Mit­hil­fe gebe­ten. Die Wunstor­fe­rin blieb jedoch ver­schwun­den.

Nach einem Hin­weis von ihrem Ehe­mann führ­te die Spur nun an ein ganz ande­res Gewäs­ser – nicht am Wunstor­fer Bag­ger­see, son­dern an der Nord­see fand man M. nun wohl­be­hal­ten. Die ört­li­che Poli­zei traf sie in Nord­deich (Nor­den) an, direkt am Wat­ten­meer.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.