Zu früh auf Sommerreifen umgestellt

Viele Verkehrsunfälle durch erneuten Wintereinbruch

Straßenglätte führte am Wochenende zu zahlreichen Unfällen in Wunstorf. Autos gerieten ins Schleudern, konnten die Spur nicht halten oder kamen durch Ausweichmanöver von der Fahrbahn ab.

Wunstorf (red). An diesem Wochenende kehrte der Winter mit Macht zurück und ließ die Temperaturen wieder unter null sinken. Einigen Wunstorfer Autofahrern wurde dabei zum Verhängnis, dass sie bereits Sommerreifen aufgezogen hatten. Es kam zu mehreren Verkehrsunfällen.

In die Leitplanke

Am Samstagmorgen etwa kam auf der L 392 zwischen Wunstorf und Groß Munzel eine 29-jährige Wunstorferin mit ihrem Twingo in einer Kurve von der Straße ab und touchierte eine Leitplanke samt Leitpfosten. Die Frau und das im Fahrzeug ebenfalls sitzende 4-jährige Kind blieben unverletzt, wurden aber vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Fahrerflucht nach Crash

Wenig später verlor auf der Neustädter Straße in Wunstorf der 70-jährige Fahrer eines Transporters die Kontrolle über sein Fahrzeug und blieb mit diesem quer auf der Fahrbahn stehen. Ein 49-jähriger Ford-Fahrer aus Loccum musste ausweichen und fuhr dadurch in den Straßengraben. Der Transporter-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien angegeben zu haben. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Srafverfahren eingeleitet. Am Ford entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.