Vor­trag der Poli­zei zum Ein­bruch­schutz

Am Frei­tag, den 1. Sep­tem­ber, von 18 bis 20 Uhr, bie­tet die Poli­zei­di­rek­ti­on Han­no­ver in der Abtei Wunstorf einen Vor­trag zum „Schutz vor Ein­bruch, Dieb­stahl und Über­fall“ in pri­va­te oder gewerb­li­che Objek­te an.

In der soge­nann­ten „dunk­len Jah­res­zeit“ stei­gen die Ein­bruch­zah­len ver­mut­lich wie­der leicht an. | Sym­bol­fo­to: pri­vat

Die soge­nann­te „dunk­le Jah­res­zeit“ nähert sich wie­der. Erfah­rungs­ge­mäß wer­den die Ein­bruch­zah­len wie­der leicht anstei­gen und die Anzahl der Bür­ger, die sich um einen ver­stärk­ten Schutz für ihr Eigen­tum bemü­hen, eben­falls.

Ein Poli­zei­be­am­ter der „Tech­ni­schen Prä­ven­ti­on“, der zen­tra­len Bera­tungs­stel­le der Poli­zei, infor­miert als Exper­te über aktu­el­le Arbeits­wei­sen der Täter und gibt prak­ti­sche Hin­wei­se zu wirk­sa­men mecha­ni­schen Siche­rungs­mög­lich­kei­ten für Fens­ter und Türen, zu Alarm­an­la­gen sowie zu Rauch­mel­dern und Lösch­mit­teln.

Nach dem Besuch des Vor­tra­ges, in dem die all­ge­mei­nen Grund­la­gen ver­mit­telt wer­den und der grund­sätz­lich Vor­aus­set­zung für eine indi­vi­du­el­le Bera­tung am Objekt ist, bie­ten die Bera­ter einen Orts­ter­min an, um dort eine objek­ti­ve Schwach­stel­len­ana­ly­se und ein indi­vi­du­el­les Siche­rungs­kon­zept zu erstel­len und das Ergeb­nis schrift­lich zu pro­to­kol­lie­ren.

Wer­den alle Emp­feh­lun­gen umge­setzt, besteht die Mög­lich­keit, die Prä­ven­ti­ons­pla­ket­te des Netz­werks „Zuhau­se sicher“ zu erhal­ten. Die Pla­ket­te hat nach­weis­lich eine abschre­cken­de Wir­kung und bei eini­gen Ver­si­che­run­gen gibt es die Mög­lich­keit, einen Rabatt auf die Haus­rat­ver­si­che­rung zu erhal­ten.
Der Vor­trag, die Bera­tung am Objekt und die Pla­ket­ten­ver­ga­be sind kos­ten­frei.

Auf­grund des beschränk­ten Platz­an­ge­bo­tes wer­den Inter­es­sier­te gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0511/109‑1114 oder per E-Mail unter: tech-praevention@pd-h.polizei.niedersachsen.de anzu­mel­den.
Bei Rück­fra­gen kön­nen Inter­es­sier­te sich auch an den Kon­takt­be­am­ten der Poli­zei Wunstorf, Ralf Möll­mann, Tele­fon 05031–9530-119, wen­den.

Außer­dem wer­den zwi­schen 9 und 12 Uhr wie­der die „Sicher­heits­be­ra­ter für Senio­ren“ in der Fuß­gän­ger­zo­ne anwe­send sein. Sie ste­hen allen Inter­es­sier­ten am Stand­ort gegen­über dem Stadt­thea­ter Rede und Ant­wort, wenn es um Trick­dieb­stäh­le, Betrü­ge­rei­en etc. geht. Ein Ver­tre­ter von Stadt und Poli­zei Wunstorf wird eben­falls anwe­send sein.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.