Westaue wieder im grünen Bereich

Die mittlere Hochwasserlage an der Westaue in Wunstorf hat sich entspannt, der Wasserstand sinkt. Seit Donnerstagnachmittag gilt nicht mehr Warnstufe 2.

Die Westaue gibt die überfluteten Ausweichflächen langsam wieder frei | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (ds). 20 Zentimeter mehr – und Warnstufe 3 wäre ausgegeben worden, die Westaue hätte nicht nur mittleres Hochwasser, sondern Hochwasser geführt. Doch der Pegel verharrte am Mittwoch im oberen Drittel des Bereichs zwischen Meldestufe 2 und 3.

Höchststand kurz nach Mitternacht

Den höchsten Pegelstand erreichte die Westaue in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit 41,46 Metern über Normalnull. Seitdem sinkt der Wasserstand weniger schnell als vorausberechnet, aber relativ kontinuierlich.

Die Westaue wird wieder schmaler | Foto: Daniel Schneider
Einen Tag zuvor sah es an gleicher Stelle noch so aus | Foto: Daniel Schneider

Warnstufe 2 gilt nicht mehr

Der Pegelstand fiel heute um 15.00 Uhr unter den Grenzwert zur Meldestufe 2, sodass nun nur noch Warnstufe 1 gilt. Geht der Wasserstand im gleichen Maße weiter zurück, könnte morgen früh auch die Warnstufe 1 wieder aufgehoben sein.

Noch stehen Brückenpfeiler im Wasser und der Rasen auf den zuvor überfluteten Ausweichflächen wird nur langsam wieder sichtbar – doch der Verlauf des eigentlichen Flussbettes wird schon allmählich wieder erkennbar

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.