StadtgesprächTOP NEWS

Willkommen, Neu-Wunstorfer!

Am Sonnabend wurden die Neubürger der Stadt begrüßt, die innerhalb des letzten Jahres zugezogen sind. Parallel bewirtete der Lions Club vor der Stadtkirche mit Matjes und Bratkartoffeln.

Matjesessen
Der Lions Club bewirtete vor der Stadtkirche | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Die Zahl des Tages: 1.576 – so viele Neubürger verzeichnete die Stadt innerhalb eines Jahres, als zum Stichtag im April die Einladungen zum Neubürgerempfang verschickt wurden. Nicht alle der Neu-Wunstorfer folgten der Einladung, doch der Rathausinnenhof war dennoch rappelvoll, auch wenn er wegen des bedeckten Himmels heute etwas düster wirkte. Hier stellten sich bei einem umfangreichen Rahmenprogramm, das wie in den Vorjahren von Christiane Wortmann moderiert wurde, die Stadt und ihre Institutionen vor.

Rathausinnenhof
Neubürgerempfang im Rathausinnenhof | Foto: Daniel Schneider

Luftballons in den Stadtfarben wurden rund ums Rathaus bündelweise vor allem unter die jüngeren Besucher gebracht – vom Wunstorfer Stadtlöwen persönlich und weiteren Mitarbeitern des Rathauses. In den Hütten vor der Stadtkirche servierte der Lions Club unterdessen – zu jazzigen Klängen von der großen Bühne – traditionell Matjes und Bratkartoffeln.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Zum April 1989 zog ich der mir inzwischen zur Heimat gewordenen Stadt Wunstorf zu.
    (Ja: zugegebenermaßen fehlt mir bis heute wichtiges und grundlegendes Wissen zum Ort *verschämt guck*)

    Irgendwie schade, dass es damals die Veranstaltung noch nicht gegeben hat.
    Vermutlich DIE Chance für mich gewesen, mir zumindest Wesentliches zu meiner neuen Heimat anzueignen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close