Win­ter­ein­bruch mit star­ken Schnee­fäl­len

Star­ke Schnee­fäl­le sind für die kom­men­de Nacht zu Frei­tag ange­kün­digt. Eine amt­li­che Unwet­ter­war­nung der Stu­fe 3 besteht auch für Wunstorf.

Gera­de erst hat Wunstorf den Eis­re­gen über­stan­den, nun droht ein Schnee­cha­os. Der Win­ter­ein­bruch steht vor der Tür. Es besteht eine amt­li­che Unwet­ter­war­nung für die Regi­on Han­no­ver. Auch vor allem in Süd­nie­der­sach­sen, Tei­len NRWs und Hes­sen ist in der kom­men­den Nacht mit hef­ti­gen Schnee­fäl­len und Glät­te zu rech­nen. Bis zu 20 cm Schnee wer­den auch im Flach­land erwar­tet.

Es besteht die Mög­lich­keit, dass Stra­ßen nicht mehr pas­sier­bar sein wer­den und Bäu­me unter Schnee­last zusam­men­bre­chen. Es wird emp­foh­len, zwi­schen 23 Uhr heu­te Abend und Frei­tag­mit­tag auf sämt­li­che Auto­fahr­ten zu ver­zich­ten.

[Update, 19.45 Uhr:] Die Unwet­ter­war­nung erstreckt sich nun auch auf die Land­krei­se nörd­lich der Regi­on Han­no­ver. Wunstorf liegt damit nicht mehr am Ran­de des Warn­ge­bie­tes, son­dern mit­ten­drin.

[Update, 6.30 Uhr:] Wunstorf ist schnee­be­deckt. Regen setz­te kurz vor Mit­ter­nacht ein und ging im Ver­lauf der Nacht in Schnee über. Die Ver­kehrs­si­tua­ti­on ist noch nicht dra­ma­tisch, es ist im Tages­ver­lauf jedoch wei­ter mit star­ken Schnee­fäl­len zu rech­nen. Der Auto­bahn­ver­kehr auf der A2 ver­läuft bis­lang eben­falls stö­rungs­frei. Die amt­li­che Unwet­ter­war­nung wur­de auf fast ganz Nie­der­sach­sen und nun auch das nörd­li­che Sach­sen-Anhalt aus­ge­wei­tet. Unter­richt an Schu­len im Ems­land und der Graf­schaft Bent­heim fällt am Frei­tag wegen des star­ken Schnee­falls aus.

[Update, 7.00 Uhr:] Die Bahn mel­det bis­lang eben­falls kei­ne Stö­run­gen im Raum Han­no­ver, im ICE-Fern­ver­kehr wur­de die Höchst­ge­schwin­dig­keit der Züge auf den Schnell­fahr­stre­cken Han­no­ver-Ber­lin und Han­no­ver-Würz­burg jedoch begrenzt, so dass hier Ver­spä­tun­gen von 10 bis 20 Minu­ten auf­tre­ten.

[Update, 7.15 Uhr:] Auf der Bahn­stre­cke Wunstorf-Bre­men kam es bei Nien­burg zu einem Ober­lei­tungs­scha­den. Die Regio­nal­bah­nen RE1 und RE8 aus Rich­tung Han­no­ver fah­ren nur bis Nien­burg. Es wird gera­de Schie­nen­er­satz­ver­kehr mit Bus­sen zwi­schen Nien­burg und Eys­trup ein­ge­rich­tet.

[Update, 8.05 Uhr:] Ent­war­nung vom deut­schen Wet­ter­dienst: Die amt­li­che Unwet­ter­war­nung gilt nicht mehr im Bereich Wunstorf und der Regi­on Han­no­ver, ledig­lich in den höhe­ren Lagen im süd­lichs­ten Nie­der­sach­sen besteht die Unwet­ter­war­nung fort.

[Update, 12.30 Uhr:] Das befürch­te­te Cha­os ist aus­ge­blie­ben. In Wunstorf ging der ange­kün­dig­te Schnee letzt­lich als leich­ter Schnee­re­gen nie­der und ver­wan­del­te den noch nicht getau­ten Schnee des frü­hen Mor­gens in eine umso mat­schi­ge­re Ange­le­gen­heit. Auch die Behin­de­run­gen im Bahn­ver­kehr wur­den besei­tigt, es wer­den kei­ne Stö­run­gen mehr Rich­tung Bre­men gemel­det.

Mehr in Kür­ze.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.