Wintereinbruch mit starken Schneefällen

Starke Schneefälle sind für die kommende Nacht zu Freitag angekündigt. Eine amtliche Unwetterwarnung der Stufe 3 besteht auch für Wunstorf.

Gerade erst hat Wunstorf den Eisregen überstanden, nun droht ein Schneechaos. Der Wintereinbruch steht vor der Tür. Es besteht eine amtliche Unwetterwarnung für die Region Hannover. Auch vor allem in Südniedersachsen, Teilen NRWs und Hessen ist in der kommenden Nacht mit heftigen Schneefällen und Glätte zu rechnen. Bis zu 20 cm Schnee werden auch im Flachland erwartet.

Es besteht die Möglichkeit, dass Straßen nicht mehr passierbar sein werden und Bäume unter Schneelast zusammenbrechen. Es wird empfohlen, zwischen 23 Uhr heute Abend und Freitagmittag auf sämtliche Autofahrten zu verzichten.

[Update, 19.45 Uhr:] Die Unwetterwarnung erstreckt sich nun auch auf die Landkreise nördlich der Region Hannover. Wunstorf liegt damit nicht mehr am Rande des Warngebietes, sondern mittendrin.

[Update, 6.30 Uhr:] Wunstorf ist schneebedeckt. Regen setzte kurz vor Mitternacht ein und ging im Verlauf der Nacht in Schnee über. Die Verkehrssituation ist noch nicht dramatisch, es ist im Tagesverlauf jedoch weiter mit starken Schneefällen zu rechnen. Der Autobahnverkehr auf der A2 verläuft bislang ebenfalls störungsfrei. Die amtliche Unwetterwarnung wurde auf fast ganz Niedersachsen und nun auch das nördliche Sachsen-Anhalt ausgeweitet. Unterricht an Schulen im Emsland und der Grafschaft Bentheim fällt am Freitag wegen des starken Schneefalls aus.

[Update, 7.00 Uhr:] Die Bahn meldet bislang ebenfalls keine Störungen im Raum Hannover, im ICE-Fernverkehr wurde die Höchstgeschwindigkeit der Züge auf den Schnellfahrstrecken Hannover-Berlin und Hannover-Würzburg jedoch begrenzt, so dass hier Verspätungen von 10 bis 20 Minuten auftreten.

[Update, 7.15 Uhr:] Auf der Bahnstrecke Wunstorf-Bremen kam es bei Nienburg zu einem Oberleitungsschaden. Die Regionalbahnen RE1 und RE8 aus Richtung Hannover fahren nur bis Nienburg. Es wird gerade Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Nienburg und Eystrup eingerichtet.

[Update, 8.05 Uhr:] Entwarnung vom deutschen Wetterdienst: Die amtliche Unwetterwarnung gilt nicht mehr im Bereich Wunstorf und der Region Hannover, lediglich in den höheren Lagen im südlichsten Niedersachsen besteht die Unwetterwarnung fort.

[Update, 12.30 Uhr:] Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben. In Wunstorf ging der angekündigte Schnee letztlich als leichter Schneeregen nieder und verwandelte den noch nicht getauten Schnee des frühen Morgens in eine umso matschigere Angelegenheit. Auch die Behinderungen im Bahnverkehr wurden beseitigt, es werden keine Störungen mehr Richtung Bremen gemeldet.

Mehr in Kürze.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.