Wunstorf wird von Ein­brü­chen geplagt

Dass mit Beginn der „dunk­len Jah­res­zeit“ die Ein­bruchs­ra­ten und Dieb­stäh­le sprung­haft anstei­gen, scheint sich die­ser Tage auch wie­der in Wunstorf zu bestä­ti­gen. Vor allem zu Beginn des ver­gan­ge­nen Wochen­en­des häuf­ten sich die Ein­brü­che und Ein­bruchs­ver­su­che.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Herbst­zeit – Ein­bruchs­zeit. Was wie ein Kli­schee klingt, lässt sich sta­tis­tisch bele­gen. Nicht nur im Herbst, in der gesam­ten dunk­len Jah­res­zeit stei­gen die Ein­brü­che und Dieb­stahls­de­lik­te stark an. Von Okto­ber bis Janu­ar kon­zen­trie­ren sich der­ar­ti­ge Straf­ta­ten. Da der „Sai­son­auf­takt“ im Okto­ber liegt, wird der Herbst gefühlt beson­ders als Ein­bruchs­zeit wahr­ge­nom­men.

Seit 2014 sind vor allem die Ein­bruchs­zah­len in die Höhe geschnellt. Auch in Wunstorf häu­fen sich nun wie­der die Mel­dun­gen von Dieb­stäh­len und Anzei­gen von Ein­brü­chen. Dass Wunstorf mit sei­ner Nähe zur A2 gleich dop­pelt gefähr­det ist, lässt sich wie­der­um nicht sta­tis­tisch bele­gen, dürf­te sich aber auch nicht gera­de hin­der­lich aus­wir­ken, wenn es bei Kri­mi­nel­len dar­um geht, von vor­han­de­nen Flucht­rou­ten zu pro­fi­tie­ren.

Ehr­gei­zi­ge Auto­die­be

So ver­schwan­den in letz­ter Zeit immer wie­der kom­plet­te Wohn­wa­gen in Wunstorf, zuletzt am ver­gan­ge­nen Mitt­woch in Luthe. Einen Tag spä­ter, in der Nacht zum 6. Okto­ber, stah­len Die­be einen wei­ßen VW TV Mul­tivan von sei­nem Stell­platz in der Georg-Jed­urny-Stra­ße. Hier gin­gen die Die­be offen­bar beson­ders dreist vor, denn bereits eine Woche zuvor war ver­sucht wor­den, den Wagen zu steh­len.

Zwei Tage spä­ter dann, in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag, war ein BMW Ziel einer Die­bes­tour. Bei dem in der Äbtis­sin-Jut­ta-Stra­ße gepark­ten Wagen wur­de die Sei­ten­schei­be ein­ge­schla­gen und dann das Navi, und das Lenk­rad samt Air­bag ent­wen­det.

In Stein­hu­de ging am Sams­tag eben­falls nach Ein­bruch der Däm­me­rung eine Auto­fens­ter­schei­be zu Bruch – der oder die Die­be stah­len dabei die im Wagen lie­gen­de Hand­ta­sche.

Woh­nungs­ein­brü­che

Am 7. oder 8. Okto­ber bra­chen Ein­bre­cher in Kolen­feld ein Kel­ler­fens­ter eines Wohn­hau­ses auf und gelang­ten so in die Woh­nung. Sie stah­len Geld, Schmuck und Elek­tro­nik­ge­rä­te.

Am Sams­tag hebel­ten Ein­bre­cher die Ter­as­sen­tür eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Äbtis­sin-Jut­ta-Stra­ße auf. Hier war die Beu­te eben­falls Bar­geld.

Weni­ger Erfolg hat­ten Ein­bre­cher in Idensen. Hier stell­te der Haus­be­sit­zer nach sei­ner Rück­kehr aus dem Urlaub Auf­bruchs­spu­ren an der Ein­gangs­tür sei­ner Dop­pel­haus­hälf­te fest. Auch bei sei­nem Nach­barn im sel­ben Haus, der eben­falls im Urlaub war, war die Tür beschä­digt. Die Täter gelang­ten jedoch in kei­ne der bei­den Woh­nun­gen hin­ein.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.