Ehrungen der Region Hannover für Engagement

Wunstorfer Ehrenamtliche von der Region ausgezeichnet

Die Ehrenamtlichen der Region standen am Freitag im Fokus: Die Region Hannover ehrte sie für ihr Engagement. Aus Wunstorf waren die Stadtfeuerwehr, Friedhelm Selke und Heinz Wellmann unter den Geehrten.

Die Geehrten aus Wunstorf
Die stv. Regi­ons­prä­si­den­tin Michae­la Mich­a­lo­witz mit den Geehr­ten aus Wunstorf | Foto: Regi­on Hannover/Weiß

Han­no­ver (red). Men­schen, die sich ehren­amt­lich enga­gie­ren, sind in jeder Stadt oder Gemein­de zu fin­den. In der Ver­an­stal­tung „Ehren­amt – Enga­ge­ment im Fokus!“ wür­dig­te die stell­ver­tre­ten­de Regi­ons­prä­si­den­tin Michae­la Mich­a­lo­witz am Frei­tag den Ein­satz der Frei­wil­li­gen im Haus der Regi­on in Han­no­ver.

Streitschlichter

Zu den Geehr­ten gehör­te Fried­helm Sel­ke, der seit 2008 als stell­ver­tre­ten­der und seit 2013 als haupt­amt­li­cher Schieds­mann für den Schieds­amts­be­zirk III der Stadt Wunstorf tätig ist. Für die Wahr­neh­mung eines sol­chen Amtes ist ein Höchst­maß an diplo­ma­ti­schem Geschick erfor­der­lich, gera­de weil sol­che Kon­flik­te meist hoch­emo­tio­nal aus­ge­tra­gen wer­den. Sel­ke beweist sei­ne Fähig­kei­ten mitt­ler­wei­le seit über zehn Jah­ren und steht damit auch stell­ver­tre­tend für alle, die die­ses Amt in Wunstorf und der Regi­on eben­falls wahr­neh­men.

Triathlon in Bokeloh

Außer­dem geehrt wur­de Heinz Well­mann. Er grün­de­te 1999 die Tri­ath­lon-Spar­te des TSV Bokel­oh mit und ist seit­dem nicht nur Abtei­lungs­lei­ter der Spar­te, son­dern auch Chef­or­ga­ni­sa­tor des Tri­ath­lons. Bei der jähr­li­chen Groß­ver­an­stal­tung neh­men bis zu 800 Ath­le­ten aus ganz Nie­der­sach­sen teil. Herr Well­mann berei­tet die Ver­an­stal­tung mit sei­nem Team mona­te­lang vor und mode­riert sie am Ver­an­stal­tungs­tag. Auf­grund sei­ner Initia­ti­ve wur­den über Jah­re die Nie­der­säch­si­schen Meis­ter­schaf­ten der Jugend und Junio­ren in Bokel­oh aus­ge­tra­gen. Wei­ter­hin erteilt er im Zuge einer Koope­ra­ti­on mit der Grund­schu­le Bokel­oh und dem Kali­werk Sig­munds­hall sowohl den Grund­schü­lern als auch den Werks­an­ge­hö­ri­gen Schwimm­trai­ning und berei­tet sie auf einen Schnup­per­tri­ath­lon vor.

Ehrung für die Stadtfeuerwehr Wunstorf
Die Stadt­brand­meis­ter und der Pres­se­spre­cher nah­men die Ehrung in Han­no­ver stell­ver­tre­tend ent­ge­gen | Foto: pri­vat

Autobahn-Großeinsatz

Stell­ver­tre­tend für alle Wunstor­fer Feu­er­weh­ren nah­men Ober­brand­meis­ter Mar­tin Ohlen­dorf, sein Stell­ver­tre­ter Sven Möll­mann und Pres­se­spre­cher Mar­vin Nowak in Han­no­ver die Ehrung ent­ge­gen. Obwohl die Feu­er­wehr­leu­te tag­täg­lich her­aus­ra­gen­de ehren­amt­li­che Arbeit leis­ten, wur­de nun ein Ein­satz beson­ders her­vor­ge­ho­ben:

Wir bedan­ken uns im Namen aller betei­lig­ten Ein­satz­kräf­te für die Wert­schät­zung.“Stadt­brand­meis­ter Ohlen­dorf

Es war der Ein­satz am 20. Janu­ar 2018, der dazu führ­te, dass sie nun für die Ehrung vor­ge­schla­gen wur­den: An die­sem Tag war auf der A 2 ein Rin­der­trans­port ver­un­glückt. Die Feu­er­wehr bewäl­tig­te und koor­di­nier­te den nicht all­täg­li­chen Ein­satz bei­spiel­haft, band Drit­te ein und sorg­te letzt­lich dafür, dass vie­le Tie­re geret­tet wer­den konn­ten oder nicht län­ger lei­den muss­ten. Ohne den ein­falls­rei­chen Ein­satz der Feu­er­wehr wäre die Auto­bahn zudem viel län­ger gesperrt geblie­ben.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
5 Kommentare
  1. Basti g. sagt

    Mar­vin du bist und bleibst der bes­te Pres­se­spre­cher wei­ter so

  2. Grit Decker sagt

    Ohne die vie­len Frau­en und Män­ner, sich in ihrer Frei­zeit ehren­amt­lich für uns alle ein­set­zen, wür­de es in man­cher Situa­ti­on mehr als fins­ter in unse­rem Leben aus­schau­en.
    Da ist deut­lich mehr ange­bracht aus­ser eine Aus­zeich­nung „von denen da oben“.

    Ich wer­de mich nicht zu weit aus dem Fens­ter leh­nen, mit mei­ner Aus­sa­ge, dass ich als „Klei­ne vom Wunstor­fer Volk“ mit mei­nem ganz per­sön­li­chen „Dan­ke an all Euch für uns Engan­gier­ten“ den Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger aus dem Her­zen spre­chen wer­de.

  3. Basti g. sagt

    Es ist bewun­derns­wert was die ehren­amt­li­chen da leis­ten ihre Frei­zeit opfern für Lehr­gän­ge und Ein­sät­ze! Sogar ver­nünf­ti­ge schutz­aus­rüs­tung kau­fen die feu­er­wehr­män­ner sich selbst da die zur Ver­fü­gung gestell­te eine Zumu­tung sein soll ! Respekt und ein gros­ses lob

  4. Grit Decker sagt

    Ich kann nicht ein­schät­zen, ob #Bas­ti G.’s Aus­sa­ge bezüg­lich der Schutz­aus­rüs­tung der Mit­glie­der unse­rer Feu­er­wehr zutref­fend ist.
    Nur mal ange­nom­men, dass dem so sei:
    DAS wäre in mei­nen Augen eine Dreis­tig­keit hoch Drei!

    Die „Mädels und Jungs“ inves­tie­ren mehr als reich­lich ihrer Frei­zeit für ihren ehren­amt­li­chen (!) Job und ris­kie­ren durch Ihr Tun für uns ALLE so man­che Aus­ein­an­der­set­zung mit mög­li­chen Part­nern und Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen.
    Ohne dafür zumin­dest eine (klei­ne) Auf­wands­ent­schä­di­gung sei­tens der öffent­li­chen Hand zu bekom­men.

    Es wer­den der­art hohe Sum­men in letz­lich Unsin­ni­ges bis Über­flüs­si­ges inves­tiert, dass es mei­ne gro­ße Ver­är­ge­rung aus­löst, dass dann (angeb­lich) kei­ne Gel­der vor­han­den sein sol­len, um wenigs­tens dafür Sor­ge zu tra­gen, dass unse­re Ein­satz­kräf­te „ver­nünf­tig“ beklei­det ihren oft­mals anstren­gen­den ‑sehr anstren­gen­den Dienst ver­se­hen.
    Und dass ich mit „ver­nünf­tig beklei­det“ nicht das opti­sche Erschei­nungs­bild mei­ne, darf ich als Kennt­nis vor­aus­set­zen.

    Es geht hier letz­ten Endes schließ­lich um die Sicher­heit der Akti­ven, und wenn selbst dafür die finan­zi­el­len Mit­tel feh­len soll­ten:
    Na dann ‑Gute Nacht (in Wunstorf)!

    1. Basti g. sagt

      So wur­de mir das von Mit­glie­dern der Feu­er­wehr gesagt zum Bei­spiel Handschuhe,Stiefel,Jacken gibt es nur in der stan­dart Qua­li­tät aber die wür­de fast kei­ner nut­zen dar­um wer­den hoch­wer­ti­ge Kla­mot­ten pri­vat gekauft

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.