StadtgesprächTOP NEWS

Bäume entwurzelt

Wunstorfer Feuerwehr im Sturmeinsatz

Am frühen Morgen rückte die Feuerwehr zu zahlreichen sturmbedingten Einsätzen aus. An der Hindenburgstraße wurden zwei Bäume entwurzelt.

Sturmeinsatz Feuerwehr
Eine alte Linde in der Frankestraße wurde entwurzelt | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Der Deutsche Wetterdienst hatte vor Sturmböen und teils sogar Orkanböen gewarnt – und die Warnungen waren berechtigt, wie sich am frühen Montagmorgen zeigte. Gegen 5 Uhr hatten die Sturmböen des Sturmtiefs “Mortimer” Wunstorf erreicht und ebbten erst gegen halb 7 wieder ab. Die Feuerwehr rückte wegen auf die Straßen gestürzter Bäume zu zahlreichen Einsätzen aus.

Entwurzelter Baum fällt auf Autos

In der Frankestraße und Hindenburgstraße wurden zwei alte Linden entwurzelt. Einer der mächtigen Bäume stürzte dabei auf zwei auf einem Grundstück auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkte Fahrzeuge.

Sturmeinsatz Feuerwehr
Zerstörter Opel Astra | Foto: Daniel Schneider
Sturmeinsatz Feuerwehr
Der umstürzende Baum traf auch den daneben geparkten Mercedes, der ebenfalls stark beschädigt wurde | Foto: Daniel Schneider

Die Anwohner wurden kurz nach 6 Uhr am Morgen geweckt, als die Alarmanlage eines der beiden getroffenen Fahrzeuge losheulte. Beide Wagen wurden stark beschädigt, der Opel Astra ist ein Totalschaden. Die Feuerwehr Wunstorf war umgehend zur Stelle, sicherte den Bereich und beseitigte weitere Gefahrenquellen. Mitarbeiter des Baubetriebshofes beseitigten später die umgestürzten und zersägten Bäume.

Sturmeinsatz Feuerwehr
Die entwurzelte Linde in der Frankestraße kippte quer über die Straße | Foto: Daniel Schneider
Sturmeinsatz Feuerwehr
Aufräumarbeiten durch den Baubetriebshof | Foto: Daniel Schneider

Der in der Hindenburgstraße gestürzte Baum beschädigte die Einfassung des Grundstücks Hindenburgstraße 42 stark. Die Hindenburgstraße war während der Aufräumarbeiten vorübergehend voll gesperrt, es kam bis kurz vor 9 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Regiobusse, die den Betriebshof anfahren wollten oder von diesem losfuhren, konnten teils nur vereinzelt passieren.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

3 Kommentare

  1. Das war DER Vorgeschmack des sicherlich sehr stürmisch werdenden Herbstes.

    Wenn’s gleich zum Beginn ‘der Saison’ zwei gestandene alte Bäume im wahrsten Wortsinn aushebelt, können wir alle und insbesondere die Einsatzkräfte der Wehren dem weiteren Herbstverlauf ‘freudig’ entgegen sehen.

    Einzig wirklich zum Freuen an dem hier geschilderten “Appetithappen” ist, dass es ‘nur’ zwei Autos geschrottet hat und keine Menschen zu Schaden gekommen sind.

    Wollen wir drauf hoffen, dass das auch bei den -und da muss ich keinen auf Prophetin machen- noch auf uns zukommenden Stürmen so bleiben wird.

    1. Zwei gestandene Bäume waren es wohl mal vor ein paar Jahren der Baum vor dem Cafe war ja schon zur Hälfte vom baum verfault ! Hoffe die Stadt pflanzt neue Bäume damit das alleebild der Strassen erhalten bleibt

  2. “Mehr in Kürze” wurde angekündigt -was dann nicht kam.
    Für mich recht ungewöhnlich, begebe ich mich mal “ins Reich der Spekulationen”, was denn der Grund fürs Verstummen sein könnte:

    1. der Idealfall:
    Der über den gesamten Vormittag anhaltende bis zur Sturmstärke andauernde heftige Wind blieb ohne weitere erwähnenswerte Einsätze der Feuerwehr und der anderen Rettungskräfte:
    also alles insofern gut, dass es dankenswerterweise keine weiteren schweren Sachschäden gegeben hat und erst recht keine Verletzten zu beklagen gab.

    2: die Mitarbeitenden der “Wunstorfer Auepost” gehen hauptberuflich anderen Tätigkeiten nach, sind also nicht immer in der Lage, “up to day” zu sein.
    Bestens nachzuvollziehen (außer für die nicht totzukriegenden Ignoranten).

    Bei Ersterem wäre ich mehr als erleichtert.
    Sollte ich mit dem Zweiten nicht gänzlich daneben liegen, hoffe ich auf “Nachbericht-Erstattung”.

Schreibe einen Kommentar zu Basti g. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Back to top button
Close