Einbrüche in Friseursalon und Privathaus

Wunstor­fer schnappt Ein­bre­cher auf fri­scher Tat

Auch in den letz­ten Tagen gab es wie­der Ein­brü­che in der Auestadt. Die­ses Mal hat­ten die Täter in einem Fall jedoch weni­ger Erfolg: Ein Haus­be­sit­zer nahm einen von vier Ein­bre­chern kur­zer­hand fest und über­gab ihn der ein­tref­fen­den Poli­zei.

Symbolbild Polizeifahrzeug
Beschrif­tung auf einem Strei­fen­wa­gen der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Sams­tag­nach­mit­tag, den 28.07., stie­gen gegen 14.45 Uhr vier Per­so­nen in ein Haus im Düen­dor­fer Weg in der Kern­stadt ein. Eine Tür hat­te offen gestan­den. Die Ein­dring­lin­ge ent­wen­de­ten Bar­geld. Doch der Haus­ei­gen­tü­mer, der zum Zeit­punkt der Tat im Hau­se war, bemerk­te den vor sich gehen­den Dieb­stahl und stand plötz­lich den vier Per­so­nen gegen­über. Doch das Ein­drin­gen in sein Haus ließ er sich nicht gefal­len. Kur­zer­hand setz­te er einen der unein­ge­la­de­nen Besu­cher fest: der Eigen­tü­mer konn­te einen Mann fest­hal­ten, bis die alar­mier­te Poli­zei ein­traf. Die drei ande­ren Per­so­nen flüch­te­ten.

INFO: Kei­ne Selbst­jus­tiz
Wird ein unbe­kann­ter Ver­däch­ti­ger wäh­rend einer Straf­tat ertappt und macht Anstal­ten, zu flüch­ten, kann er von jeder­mann fest­ge­nom­men wer­den, wenn es dazu dient, die Straf­ver­fol­gung z. B. durch die Poli­zei zu ermgöli­chen. Unter Juris­ten wird daher auch von „Jeder­mann-Fest­nah­me“ gespro­chen. § 127 der Straf­pro­zess­ord­nung gesteht die­ses Fest­nah­me­recht jedem Bür­ger zu. Ver­däch­ti­ge dür­fen dazu auch gefes­selt oder ein­ge­sperrt wer­den, wenn es nötig ist. Lie­gen die Vor­aus­set­zun­gen dafür (Straf­tat, Ver­däch­ti­ger direkt ange­trof­fen, Flucht­ge­fahr, Iden­ti­täts­fest­stel­lung anders nicht mög­lich) nicht vor, kann sich der Fest­neh­men­de jedoch selbst straf­bar machen. Das ist auch der Fall, wenn der Fest­ge­nom­me­ne durch die Jeder­mann­fest­nah­me z. B. ernst­lich ver­letzt wird.

Fri­seur­sa­lon geplün­dert

Eben­falls ein­ge­bro­chen wur­de in den letz­ten Tagen in einen Fri­seur­sa­lon in der Wunstor­fer Kern­stadt. Zwi­schen dem 26. und 27.7. hebel­ten unbe­kann­te Täter ein Fens­ter des Fri­seur­ge­schäfts auf und ent­wen­de­ten neben Bar­geld auch diver­se Fri­seu­ru­ten­si­li­en.

Die Poli­zei Wunstorf bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter Tele­fon (05031) 9530115.

- Anzeige -

1 Kommentar
  1. Marco Warkotz-Gruber meint

    Der Haus­ei­gen­tü­mer ist mein Held der Woche!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.