Radfahrerin verletzt

Zwei Unfälle an der Barne-Verkehrsinsel

Am Samstag krachte es gleich mehrmals an der Ecke Barnestraße/Am Hasenpfahl. Auch ein Linienbus war in einen Unfall verwickelt.

Am Hasenpfahl/Barnestraße
Ver­kehrs­in­sel an der Schnitt­stel­le Barnestraße/Am Hasen­pfahl | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Sonn­abend gegen 16.45 Uhr fuhr eine Wunstor­fer Auto­fah­rern mit ihrem Opel auf der Stra­ße Am Hasen­pfahl. Als sie zur Bar­n­e­st­ra­ße abbie­gen woll­te, über­sah sie jedoch eine Fahr­rad­fah­re­rin, die Vor­fahrt hat­te. Die 79-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin ver­such­te aus­zu­wei­chen, um einen Zusam­men­stoß mit dem Auto zu ver­hin­dern. Das gelang ihr auch, trotz­dem stürz­te sie infol­ge des Aus­weich­ma­nö­vers. Die Frau wur­de leicht ver­letzt und mit einem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus gebracht.

Kollision mit Regiobus

Am Mit­tag, weni­ge Stun­den zuvor, war es fast an der­sel­ben Stel­le bereits zu einem Unfall gekom­men. Beim Ver­las­sen des Park­plat­zes des mon­go­li­schen Restau­rants hat­te ein Auto­fah­rer offen­bar einen nahen­den Lini­en­bus über­se­hen, es kam zum Zusam­men­stoß mit leich­tem Blech­scha­den. In Fol­ge der dar­auf­hin blo­ckier­ten Ein­mün­dung an der Ver­kehrs­in­sel kam es zu erheb­li­chen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen auf Bar­n­e­st­ra­ße und Am Hasen­pfahl.

- Anzeige -
1 Kommentar
  1. Grit Decker sagt

    Da dür­fen sich die an den bei­den Unfäl­len betei­lig­ten Per­so­nen freu­en, dass es ledig­lich bei Blech­schä­den blieb:
    das hät­te auch deut­lich übler aus­ge­hen kön­nen.

    Die dadurch beding­ten Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen ‑viel­leicht den einen oder ande­ren ver­är­gernd- muss­ten wohl ein­fach hin­ge­nom­men wer­den.

Antworten zu Grit Decker
Antwort verwerfen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.