Zwölfjähriger von Auto angefahren

Am Donnerstagvormittag gegen halb zwei versuchte ein zwölf Jahre alter Junge die Wunstorfer Bahnhofstraße zu überqueren. Dabei übersah er offenbar einen herannahenden Kleinwagen.

Krankenwagen der Feuerwehr Hannover vor der MHH (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Krankenwagen der Feuerwehr Hannover vor der MHH (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Der 39-jährige Fahrer eines „VW Up“ konnte nicht mehr bremsen und fuhr den Jungen an. Dabei wurde dieser schwer verletzt.

Wartender Bus behinderte die Sicht

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Autofahrer auf der Bahnhofstraße nach Westen in Richtung Hochstraße unterwegs. In Höhe der Einfahrt zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) passierte der Wagen einen in entgegengesetzter Richtung stehenden Bus, der nach links in Richtung ZOB abbiegen wollte. In diesem Moment betrat der Junge hinter dem wartenden Bus die Fahrbahn, übersah dabei den VW – und es kam zum Zusammenstoß.

Bei dem Aufprall zog sich der Schüler schwere Verletzungen zu und kam in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.