Die Johanniter ehren den Leiter der Wunstorfer Rettungswache » Wunstorfer Auepost

Die Johan­ni­ter ehren den Lei­ter der Wunstor­fer Ret­tungs­wa­che

Die Über­ra­schung gelang: Von einer gro­ßen Dele­ga­ti­on wur­de der Lei­ter der Wunstor­fer Ret­tungs­wa­che, Micha­el Merz, in Emp­fang genom­men. Anlass war sein 25-jäh­ri­ges Dienst­ju­bi­lä­um.

Die Nachwuchsretter der „KinderZeit“ überreichen ihr Präsent | Bild: Johanniter
Die Nach­wuchs­ret­ter der „Kin­der­Zeit“ über­rei­chen ihr Prä­sent | Bild: Johan­ni­ter

Zu den Ers­ten, die gra­tu­lier­ten, gehör­ten Merz’ Chefs, der Vor­stand aus dem Johan­ni­ter-Regio­nal­ver­band Nie­der­sach­sen Mit­te, Her­mann Fraatz, und der Wunstor­fer Dienst­stel­len­lei­ter Bernd Stüh­mann. Stüh­mann hob die Ver­diens­te und die Ver­läss­lich­keit von Merz her­vor: „Micha­el ist mit Leib und See­le im Ret­tungs­dienst. Ein Kol­le­ge, auf den man sich blind ver­las­sen kann. Er lebt den Ret­tungs­dienst. Die Ret­tungs­wa­che Wunstorf und die Johan­ni­ter haben ihm viel zu ver­dan­ken.“

Her­mann Fraatz über­gab Micha­el Merz sei­ne Jubi­lä­ums­ur­kun­de und merk­te dazu an: „Wir sind stolz, solch enga­gier­te Mit­ar­bei­ter in unse­ren Rei­hen zu wis­sen. Vie­len Dank für Dei­nen Ein­satz in den letz­ten 25 Jah­ren für die Johan­ni­ter.“ „Ich bin sehr über­rascht. Ich habe zwar heu­te Mor­gen dar­an gedacht“, ent­geg­ne­te Merz augen­zwin­kernd, „wenn ich aber gewusst hät­te, was mich heu­te hier erwar­tet, hät­te ich doch ein Hemd ange­zo­gen“.

Macht auch im T-Shirt eine gute Figur: Bernd Stühmann (li.) und Hermann Fraatz (re.) danken Michael Merz | Bild: Johanniter
Macht auch im T-Shirt eine gute Figur: Bernd Stüh­mann (li.) und Her­mann Fraatz (re.) dan­ken Micha­el Merz | Bild: Johan­ni­ter

Den Glück­wün­schen von Stüh­mann und Fraatz schlos­sen sich alle der über 30 anwe­sen­den Per­so­nen an, dar­un­ter vie­le Weg­ge­fähr­ten aus dem Ret­tungs­dienst, Freun­de, Mit­ar­bei­ter der Johan­ni­ter. Auch die Kin­der aus dem Betriebs­kin­der­gar­ten „Kin­der­Zeit“ gra­tu­lier­ten in Form eines selbst­ge­mal­ten Pla­kats, denn Merz ist auch Aus­bil­dungs­lei­ter der „Erst­hel­fer von mor­gen“.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.