Die Johanniter ehren den Leiter der Wunstorfer Rettungswache

Die Überraschung gelang: Von einer großen Delegation wurde der Leiter der Wunstorfer Rettungswache, Michael Merz, in Empfang genommen. Anlass war sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Die Nachwuchsretter der „KinderZeit“ überreichen ihr Präsent | Bild: Johanniter
Die Nachwuchsretter der „KinderZeit“ überreichen ihr Präsent | Bild: Johanniter

Zu den Ersten, die gratulierten, gehörten Merz’ Chefs, der Vorstand aus dem Johanniter-Regionalverband Niedersachsen Mitte, Hermann Fraatz, und der Wunstorfer Dienststellenleiter Bernd Stühmann. Stühmann hob die Verdienste und die Verlässlichkeit von Merz hervor: „Michael ist mit Leib und Seele im Rettungsdienst. Ein Kollege, auf den man sich blind verlassen kann. Er lebt den Rettungsdienst. Die Rettungswache Wunstorf und die Johanniter haben ihm viel zu verdanken.“

Hermann Fraatz übergab Michael Merz seine Jubiläumsurkunde und merkte dazu an: „Wir sind stolz, solch engagierte Mitarbeiter in unseren Reihen zu wissen. Vielen Dank für Deinen Einsatz in den letzten 25 Jahren für die Johanniter.“ „Ich bin sehr überrascht. Ich habe zwar heute Morgen daran gedacht“, entgegnete Merz augenzwinkernd, „wenn ich aber gewusst hätte, was mich heute hier erwartet, hätte ich doch ein Hemd angezogen“.

Macht auch im T-Shirt eine gute Figur: Bernd Stühmann (li.) und Hermann Fraatz (re.) danken Michael Merz | Bild: Johanniter
Macht auch im T-Shirt eine gute Figur: Bernd Stühmann (li.) und Hermann Fraatz (re.) danken Michael Merz | Bild: Johanniter

Den Glückwünschen von Stühmann und Fraatz schlossen sich alle der über 30 anwesenden Personen an, darunter viele Weggefährten aus dem Rettungsdienst, Freunde, Mitarbeiter der Johanniter. Auch die Kinder aus dem Betriebskindergarten „KinderZeit“ gratulierten in Form eines selbstgemalten Plakats, denn Merz ist auch Ausbildungsleiter der „Ersthelfer von morgen“.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.