Elektronische Bus-Anzeigetafel für Wunstorf?

In anderen Metropolen sind sie bereits Standard, in Hannover werden sie nach und nach installiert: elektronische Busanzeigetafeln, die die Wartezeiten bis zum Eintreffen der nächsten Fahrgelegenheit ankündigen. Interessant dabei: auch Wunstorf bekommt vielleicht eine solche Anzeige.

Eine solche Anzeige wie hier diese an der Haltestelle "Peiner Straße" in Hannover könnte bald auch am Wunstorfer Rathaus stehen | Bild: Region Hannover
Eine solche Anzeige wie hier diese an der Haltestelle „Peiner Straße“ in Hannover könnte bald auch am Wunstorfer Rathaus stehen | Bild: Region Hannover

Ob Wunstorf damit auch in Sachen Fahrgastinformation in der Moderne ankommt, ist jedoch noch nicht beschlossene Sache. Die Region Hannover begann im letzten Jahr, ausgewählte Bushaltestellen mit dynamischen Anzeigetafeln auszustatten. In enger Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund GVH und den Unternehmen üstra und regiobus wurde ein Umsetzungskonzept erarbeitet. Die Vorauswahl der infrage kommenden Haltestellen erfolgte zunächst anhand der Einstiegszahlen. Weitere entscheidende Kriterien waren die Anzahl der anfahrenden Linien, die regionale Verteilung und die Umsteigemöglichkeiten.

Damit kommt für Wunstorf nur eine Haltestelle in Betracht: das Rathaus. Am 16. August 2016 berät zunächst der Verkehrsausschuss der Region über das Vorhaben. Dann erst wird feststehen, ob Wunstorf eine weitere Kuriosität sein Eigen nennen darf: eine einzige elektronische Bus-Anzeigetafel im gesamtem Stadtgebiet.

Wer auf die Zukunft nicht länger warten will, kann übrigens schon jetzt die elektronischen Busfahrzeiten in Echtzeit abfragen: die GVH-App verrät die nahenden Busse auch unabhängig von fest installierten Anzeigetafeln.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.