SteinhudeWirtschaft

Neue Vergabe

Neue Gastronomen für den Wilhelmstein im Sommer

Dennis Karle und Thomas Weppler sind in der kommenden Saison die neuen Gastronomen für die Inselgastronomie auf dem Wilhelmstein im Steinhuder Meer.

Neue Wirte für den Wilhelmstein
Thomas Weppler und Dennis Karle übernehmen die Inselgastronomie | Foto: privat

Steinhude (red). Der Wilhelmstein wird seit der Übereinkunft mit der Eigentümerfamilie Schaumburg-Lippe nun in Regie der Steinhuder Meer Tourismus GmbH vermarktet. Als neuer Betreiber des bekannten Ausflugszieles im Steinhuder Meer hat diese nun einen neuen Gastronomen für die Inselgastronomie gefunden. Im Rahmen der Ausschreibung, die durch einen Gastronomieberater begleitet wurde, haben sich alle finanziell am Wilhelmstein beteiligten Partner gemeinsam für die Bewerbung von Dennis Karle und Thomas Weppler entschieden. Der Aufsichtsrat der Steinhuder Meer Tourismus GmbH hat diesen in seiner Sitzung am 23.2. den Zuschlag erteilt.

Konzept überzeugte

In dem Ausschreibungsverfahren hatten sich mehrere Gastronomen mit guten Konzepten für die Bewirtschaftung von Gastronomie und Beherbergung auf dem Wilhelmstein beworben. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Ausschreibung, gerade in der aktuellen Zeit, auf großes Interesse gestoßen sind“, so der Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH, Willi Rehbock. Mit der Entscheidung für die Gastronomen Karle und Weppler habe die SMT ein sehr gutes Gefühl. Diese hätten ein überzeugendes Konzept vorgelegt.

Der bisherige Wirt, Peter Dombrowski, hatte noch im Auftrage der Fürstlichen Hofkammer Bückeburg während der vergangenen zwei Jahre die Bewirtschaftung innegehabt und dabei auch auf lockerere Veranstaltungen und Partys mit DJ-Musik gesetzt. Nicht wenige Steinhuder bedauerten daher den Wechsel.

Volksbank Nienburg

1 Kommentar

  1. Keine Ahnung, ob die#SMT mit den beiden Gastronomen eine gute Wahl getroffen haben oder eben nicht.

    Ich zumindest wünsche den beiden viel Glück und einen erfolgreichen Start in eine Saison in die mit Sicherheit das Coranavirus die Finger mit drin haben wird.
    Für noch lange Zeit überall. Leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.