Noch mehr Kaf­fee und Kuchen für Wunstorf

Die Bäcke­rei Hanisch baut also am äuße­ren Stra­ßen­krei­sel in der süd­li­chen Kern­stadt ein neu­es Café, ver­gleich­bar dem in Stadt­ha­gen. Die Bag­ger sind bereits bei der Arbeit, die Dimen­sio­nen wer­den sicht­bar. Aber braucht Wunstorf wirk­lich noch ein wei­te­res gro­ßes Café, und dann auch noch so weit drau­ßen? Doch, das Kon­zept dürf­te auf­ge­hen und ist lang­fris­tig zu Ende gedacht.

Der Stand­ort ist cle­ver gewählt: Die Beschäf­ti­gen im Indus­trie­ge­biet sind immer auf der Suche nach einem Snack – und sel­bi­ges wird dem­nächst auch noch erwei­tert. Auch auf der ande­ren Sei­te, am Neu­bau­ge­biet Süd an der Ema­nu­el-Grund-Stra­ße, sol­len irgend­wann ein­mal noch mehr Ein­fa­mi­li­en­häu­ser ste­hen. Und nicht zuletzt ist der belieb­te „Süd­see-Spiel­platz” gleich neben­an – und die dort auf­schla­gen­den Eltern sicher dank­bar für einen Kaf­fee „to go”.

Wunstorf wächst deut­lich in Rich­tung Süd­os­ten – und das Café wird künf­tig mit­ten­drin sein, an der Schnitt­stel­le, direkt an der Bun­des­stra­ße. Die auch erst seit kur­zem an der Kolen­fel­der Stra­ße eröff­ne­te Bäcke­rei Vat­ter dürf­te sich hin­ge­gen ärgern … wer nun von der A2/Kolenfeld nach Wunstorf fährt, trifft in Zukunft zuerst auf Hanisch, wenn’s um Kaf­fee und Kuchen geht.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de
1 Kommentar
  1. Nici meint

    Wunstorf braucht drin­gend eine ver­nünf­ti­ge Bus­ver­bin­dung nach Luthe, mehr nicht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.