Wunstorfer Wirtschaftsnachrichten

Wan­del im Han­del – Aus­ga­be 08/2018

Ein Was­ser­pfei­fen­zu­be­hör­han­del, eine neue Auto­mar­ke, Eröff­nung eines asia­ti­schen Imbis­ses, eine neue Eis­die­le und neue Räu­me für Nach­hil­fe – das tut sich aktu­ell in der Wunstor­fer Wirt­schaft …

+++

Eiscafe Paradiso WunstorfGas­tro­no­mie I: Lan­ge war das pracht­vol­le Gebäu­de Neu­städ­ter Stra­ße 1 an der „Söl­ter­kreu­zung“ zwi­schen Medi­cum und Schuh­cen­ter eine Bau­stel­le. Doch das Pro­jekt nimmt Fahrt auf. Im nun aus­ge­bau­ten Häus­chen auf des­sen Vor­platz befin­det sich der­zeit schon das Eis­ca­fé Para­di­so im Test­lauf, um in Kür­ze selbst her­ge­stell­tes Eis anzu­bie­ten.

+++

Maximum ShishaShops: In der Lan­gen Stra­ße eröff­ne­te Wunstorfs ers­ter Shi­sha-Shop. Das Ange­bot beschränkt sich auf klas­si­sche Was­ser­pfei­fen, elek­tro­ni­sches Rau­chen gehört nicht zum Sor­ti­ment. Shishas, Was­ser­pfei­fen ara­bi­scher Her­kunft, konn­te man bis­lang bereits in diver­sen Wunstor­fer Loka­li­tä­ten rau­chen oder sogar als Bestell­sys­tem nach Hau­se lie­fern las­sen, einen sta­tio­nä­ren Shi­sha-Han­del gab es bis­lang jedoch nicht. Der Trend zum Shi­sha-Rau­chen ist damit nun end­gül­tig auch in der Auestadt ange­kom­men. Gesund­heits­as­pek­te: Beim Sisha-Rau­chen wird neben Aro­ma z. B. auch Koh­len­mon­oxid inha­liert. Die Gefähr­lich­keit von Shishas für die Gesund­heit ist umstrit­ten und nicht abschlie­ßend erforscht. Das Bun­des­in­sti­tut für Risi­ko­be­wer­tung etwa ver­gleicht die Aus­wir­kung einer Shi­sha mit der von 10 Ziga­ret­ten.

+++

Fahr­zeu­ge: Das Auto­haus Mar­cel Möl­ler ist nun KIA-Ver­trags­händ­ler. Die Fahr­zeug­mar­ke aus Süd­ko­rea ist damit erst­mals in Wunstorf prä­sent. Kia gehört zur Hyun­dai Motor Group und ist gemein­sam mit dem Mut­ter­kon­zern der viert­größ­te Fahr­zeug­her­stel­ler – nach Toyo­ta, VW und Gene­ral Motors. Die Fahr­zeug­mar­ke erwei­tert damit das Ange­bot der Wunstor­fer Auto­häu­ser, in denen bis­lang z. B. Ford, VW, BWM, Opel, Mer­ce­des, Toyo­ta und Vol­vo ver­tre­ten sind.

+++

Asia Imbiss Ha Long

Gas­tro­no­mie II: Asia­ti­sche Küche am „Alten Markt“. Wo frü­her der Bas­tel­la­den sein Geschäft hat­te, eröff­net in Kür­ze ein Asia Imbiss. Er ver­spricht fri­sche Zube­rei­tung und durch­ge­hend war­me Küche. Die Gerich­te wer­den auch zum Mit­neh­men ange­bo­ten.

+++

Bil­dung: Schü­ler­hil­fe zieht in die Küs­ter­stra­ße: Der Stu­di­en­kreis bezieht Räu­me in der Küs­ter­stra­ße, im Geschäfts­haus neben dem ehe­ma­li­gen Super­markt am Ein­gang zur Fußgängerzone/Südstraße, das dem­nächst samt Park­platz einer Neu­be­bau­ung weicht. Die Schü­ler­hil­fe sitzt in der Süd­stra­ße nahe dem Rat­haus, als wei­te­rer Nach­hil­fe­an­bie­ter in Wunstorf ist z. B. auch das För­der­se­mi­nar ver­tre­ten.

+++

Wunstor­fer Wirt­schafts­nach­rich­ten in der Aue­post: Neu­eröff­nung, Sor­ti­ments­än­de­run­gen, Umstruk­tu­rie­rung, beson­de­re Aktio­nen? Sagen Sie uns Bescheid unter info@auepost.de.
- Anzeige -

9 Kommentare
  1. Stephan Große meint

    Wo bit­te schön ist in Wunstorf noch Hon­da Auto­mo­bi­le ver­tre­ten, wie es im Text steht???

    1. Wunstorfer Auepost meint

      Das steht so nicht im Text, da steht Fahr­zeug­mar­ke. Mit Hon­da sind die Motor­rä­der gemeint. Wir neh­mens mal raus, weil das offen­bar zu Misssver­ständ­nis­sen führt. Dan­ke!

  2. Andrea Ehrke Grupe meint

    Die klei­ne Eis­die­le ist ja cool

  3. Lolith Goth meint

    Vor­her war dort ein Döner-Licht­re­kla­me Teil zu sehen – haben sich wohl dann schnell für nen Eis­ca­fe ent­schie­den. An einer lau­ten Kreu­zung… gebe ihm 1 Som­mer­sai­son

    1. andy meint

      Ich den­ke gera­de spon­tan an das Eis­ca­fe Pavil­lon wo täg­lich die Hel­den Wunstorfs ihr Kar­ren bzw. Moto­ren laut vor­bei kra­chen las­sen… Laden läuft den­noch ganz gut 😉

      Nun kann ich direkt vom Back­ofen zur Eis­dea­le und lecker Nach­tisch essen 😉

      Mich freut es sehr…

    2. Wunstorfer Auepost meint

      Nee, der Inha­ber hat­te die Licht­re­kla­me aus 2. Hand und woll­te sie dann umfunk­tio­nie­ren. Hat wohl nicht geklappt…

  4. Grit Decker meint

    Ich möch­te mich #Lolith anschlies­sen:
    Das Eis­ca­fé liegt „ver­kehrs­güns­tig“ auf mei­nem Weg zur dort ums Eck lie­gen­dem Bus­hal­te­stel­le.

    Bei aller Ver­bun­den­heit für ortan­säs­si­ge an den Start gehen­den Unter­neh­men:
    DA set­ze ich mich mit Sicher­heit nicht hin!

    Und um gleich mög­li­cher­wei­se auf­tre­ten­des Miss­trau­en mei­ner kla­ren Aus­sa­ge gegen­über ent­ge­gen­zu­tre­ten:
    Nein: ich habe kei­ne Vor­be­hal­te den aus­län­di­schen Betrei­bern des Eis­ca­fés gegen­über!

    In mei­ner Frei­zeit wer­de ich mich nicht noch zusätz­lich dem „flies­sen­den“ Ver­kehr“ -upps: hier wohl eher dem „ste­hen­den“- aus­set­zen.

    Da dann doch lie­ber eines bei der Tem­se gänz­lich über­füll­ten Eis­ca­fés in der Fuss­hän­her­zo­ne unse­rer „schöns­ten Innen­stadt der Regi­on

    1. Grit Decker meint

      Hä?? „Fuss­hän­her­zo­ne“ Ohje: so Sor­ry!

      Das ist alles wet­ter­be­dingt“ war einer der Sprü­che mei­ner Groß­mutter.
      Prak­tisch als Aus­re­de für mei­nen Tipp­dünn­sinn…
      *grins schief*

    2. Mirko Baschetti meint

      Man wird sehen, ob das Ange­bot ange­nom­men wird. Das Eis­ca­fe liegt ja auch in der Schnei­se der IGS. Und dort gehen immer­hin 1.000 eis­hung­ri­ge Schü­ler hin. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.