Wandel im Handel

Wunstorfer Wirtschaftsnachrichten

Wandel im Handel – Ausgabe 08/2018

Ein Wasserpfeifenzubehörhandel, eine neue Automarke, Eröffnung eines asiatischen Imbisses, eine neue Eisdiele und neue Räume für Nachhilfe – das tut sich aktuell in der Wunstorfer Wirtschaft …

+++

Eiscafe Paradiso WunstorfGastronomie I: Lange war das prachtvolle Gebäude Neustädter Straße 1 an der „Sölterkreuzung“ zwischen Medicum und Schuhcenter eine Baustelle. Doch das Projekt nimmt Fahrt auf. Im nun ausgebauten Häuschen auf dessen Vorplatz befindet sich derzeit schon das Eiscafé Paradiso im Testlauf, um in Kürze selbst hergestelltes Eis anzubieten.

+++

Maximum ShishaShops: In der Langen Straße eröffnete Wunstorfs erster Shisha-Shop. Das Angebot beschränkt sich auf klassische Wasserpfeifen, elektronisches Rauchen gehört nicht zum Sortiment. Shishas, Wasserpfeifen arabischer Herkunft, konnte man bislang bereits in diversen Wunstorfer Lokalitäten rauchen oder sogar als Bestellsystem nach Hause liefern lassen, einen stationären Shisha-Handel gab es bislang jedoch nicht. Der Trend zum Shisha-Rauchen ist damit nun endgültig auch in der Auestadt angekommen. Gesundheitsaspekte: Beim Sisha-Rauchen wird neben Aroma z. B. auch Kohlenmonoxid inhaliert. Die Gefährlichkeit von Shishas für die Gesundheit ist umstritten und nicht abschließend erforscht. Das Bundesinstitut für Risikobewertung etwa vergleicht die Auswirkung einer Shisha mit der von 10 Zigaretten.

+++

Fahrzeuge: Das Autohaus Marcel Möller ist nun KIA-Vertragshändler. Die Fahrzeugmarke aus Südkorea ist damit erstmals in Wunstorf präsent. Kia gehört zur Hyundai Motor Group und ist gemeinsam mit dem Mutterkonzern der viertgrößte Fahrzeughersteller – nach Toyota, VW und General Motors. Die Fahrzeugmarke erweitert damit das Angebot der Wunstorfer Autohäuser, in denen bislang z. B. Ford, VW, BWM, Opel, Mercedes, Toyota und Volvo vertreten sind.

+++

Asia Imbiss Ha Long

Gastronomie II: Asiatische Küche am „Alten Markt“. Wo früher der Bastelladen sein Geschäft hatte, eröffnet in Kürze ein Asia Imbiss. Er verspricht frische Zubereitung und durchgehend warme Küche. Die Gerichte werden auch zum Mitnehmen angeboten.

+++

Bildung: Schülerhilfe zieht in die Küsterstraße: Der Studienkreis bezieht Räume in der Küsterstraße, im Geschäftshaus neben dem ehemaligen Supermarkt am Eingang zur Fußgängerzone/Südstraße, das demnächst samt Parkplatz einer Neubebauung weicht. Die Schülerhilfe sitzt in der Südstraße nahe dem Rathaus, als weiterer Nachhilfeanbieter in Wunstorf ist z. B. auch das Förderseminar vertreten.

+++

Wunstorfer Wirtschaftsnachrichten in der Auepost: Neueröffnung, Sortimentsänderungen, Umstrukturierung, besondere Aktionen? Sagen Sie uns Bescheid unter info@auepost.de.
- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

9 Kommentare
  1. Stephan Große meint

    Wo bitte schön ist in Wunstorf noch Honda Automobile vertreten, wie es im Text steht???

    1. Wunstorfer Auepost meint

      Das steht so nicht im Text, da steht Fahrzeugmarke. Mit Honda sind die Motorräder gemeint. Wir nehmens mal raus, weil das offenbar zu Misssverständnissen führt. Danke!

  2. Andrea Ehrke Grupe meint

    Die kleine Eisdiele ist ja cool

  3. Lolith Goth meint

    Vorher war dort ein Döner-Lichtreklame Teil zu sehen – haben sich wohl dann schnell für nen Eiscafe entschieden. An einer lauten Kreuzung… gebe ihm 1 Sommersaison

    1. andy meint

      Ich denke gerade spontan an das Eiscafe Pavillon wo täglich die Helden Wunstorfs ihr Karren bzw. Motoren laut vorbei krachen lassen… Laden läuft dennoch ganz gut 😉

      Nun kann ich direkt vom Backofen zur Eisdeale und lecker Nachtisch essen 😉

      Mich freut es sehr…

    2. Wunstorfer Auepost meint

      Nee, der Inhaber hatte die Lichtreklame aus 2. Hand und wollte sie dann umfunktionieren. Hat wohl nicht geklappt…

  4. Grit Decker meint

    Ich möchte mich #Lolith anschliessen:
    Das Eiscafé liegt „verkehrsgünstig“ auf meinem Weg zur dort ums Eck liegendem Bushaltestelle.

    Bei aller Verbundenheit für ortansässige an den Start gehenden Unternehmen:
    DA setze ich mich mit Sicherheit nicht hin!

    Und um gleich möglicherweise auftretendes Misstrauen meiner klaren Aussage gegenüber entgegenzutreten:
    Nein: ich habe keine Vorbehalte den ausländischen Betreibern des Eiscafés gegenüber!

    In meiner Freizeit werde ich mich nicht noch zusätzlich dem „fliessenden“ Verkehr“ -upps: hier wohl eher dem „stehenden“- aussetzen.

    Da dann doch lieber eines bei der Temse gänzlich überfüllten Eiscafés in der Fusshänherzone unserer „schönsten Innenstadt der Region

    1. Grit Decker meint

      Hä?? „Fusshänherzone“ Ohje: so Sorry!

      „Das ist alles wetterbedingt“ war einer der Sprüche meiner Großmutter.
      Praktisch als Ausrede für meinen Tippdünnsinn…
      *grins schief*

    2. Mirko Baschetti meint

      Man wird sehen, ob das Angebot angenommen wird. Das Eiscafe liegt ja auch in der Schneise der IGS. Und dort gehen immerhin 1.000 eishungrige Schüler hin. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.