Wandel im Handel

Wunstorfer Wirtschaftsnachrichten

Wandel im Handel – Ausgabe 11/2018

Zwei Cafés schließen, ein Schuhgeschäft verschwindet, ein Juwelier ist zurück und in der Fußgängerzone gibt es nun stationär frische Burger und Fritten …

+++

ABC Schuh-Cen­ter mit Räu­mungs­ver­kaufs­pla­ka­ten | Foto: Dani­el Schnei­der

Ein­zel­han­del I: Die Schuh­ket­te „ABC Schuh-Cen­ter“ schließt ihre Filia­le in der Wunstor­fer Indus­trie­stra­ße. Der Abver­kauf läuft noch bis Ende des Jah­res. Die Mit­ar­bei­ter des Stand­orts wer­den auf ande­re Filia­len „umver­teilt“. Der zwei­te Stand­ort in der Hagen­bur­ger Stra­ße bleibt unver­än­dert bestehen.

+++

Fit­ness: Schwit­zen statt Schu­he­kau­fen: In der Indus­trie­stra­ße 2 soll dafür das nächs­te Wunstor­fer Fit­ness­stu­dio eröff­nen. Die Fit­ness­ket­te „easy­fit­ness“ hat einen ent­spre­chen­den Bau­an­trag gestellt. Zuvor waren die Plä­ne einer Dro­ge­rie­ket­te, an die­ser Stel­le eine Filia­le zu eröff­nen, an der feh­len­den Zustim­mung der Stadt geschei­tert.

+++

Kunterbunt Cafe
Kun­ter­bunt in der Lan­gen Stra­ße | Foto: Dani­el Schnei­der

Gas­tro­no­mie I: Das Kun­ter­bunt-Fami­li­en­ca­fé wur­de zum 19.11.2018 geschlos­sen, zwei Tage zuvor war zum letz­ten Mal Gas­tro­no­mie­be­trieb mit Waf­feln, Kaf­fee und Kuchen. Erst Anfang des Jah­res war der Café­be­trieb aus­ge­wei­tet wor­den, nach­dem der Spiel­wa­ren­han­del auf­ge­ge­ben wor­den war. Dies hat­te laut Aus­sa­ge der Inha­be­rin aber nicht den erhoff­ten Umsatz­zu­wachs erbracht. Dazu kamen per­sön­li­che Grün­de und Per­so­nal­schwie­rig­kei­ten, wodurch es nun zur end­gül­ti­gen Geschäfts­auf­ga­be kommt, nach­dem auch kein Nach­fol­ger für das neue Kon­zept gefun­den wur­de. Geschenk­ar­ti­kel etc. wer­den vor­aus­sicht­lich noch bis in den Janu­ar ver­kauft, danach schließt Kun­ter­bunt kom­plett. Ein neu­er Mie­ter für die Laden­flä­che an der Lan­gen Stra­ße scheint noch nicht gefun­den zu sein.

+++

Uhren und Schmuck: In der Süd­stra­ße gegen­über des Rat­hau­ses wur­de in den letz­ten Wochen viel gewer­kelt – nun eröff­ne­te Juwe­lier Dehn­hard am 14. Novem­ber sein Geschäft wie­der: Das Sor­ti­ment ist gleich geblie­ben, doch außen wie innen ist alles neu. Die Reno­vie­rung steht stell­ver­tre­tend auch für einen Genera­ti­ons­wech­sel: Der Juni­or­chef über­nimmt künf­tig die Füh­rungs­rol­le im Betrieb.

+++

"Frischgemacht" - das neue kulinarische Bistroangebot der Fleischerei Ludowig
Bur­ger, Frit­ten, Sala­te – alles frisch von der Küchen­the­ke

Gas­tro­no­mie II: Ab dem 28.11. gibt es in der Wunstor­fer Fuß­gän­ger­zo­ne ein neu­es kuli­na­ri­sches Ange­bot: Das Bis­tro „Frisch­ge­macht“ der Flei­sche­rei Ludo­wig bezieht die ehe­ma­li­ge Laden­flä­che des Modell­ei­sen­bahn­ge­schäfts direkt neben der Flei­sche­rei. Das neue Bis­tro ist als Front­coo­king kon­zi­piert, in einer ein­seh­ba­ren Küchen­zei­le wer­den direkt vor den Augen der Gäs­te Bur­ger, Frit­ten und Sala­te zube­rei­tet.

+++

Gas­tro­no­mie III: Nicht nur das Kun­ter­bunt-Fami­li­en­ca­fé, auch das Café Cen­tral konn­te sich nicht hal­ten: Es schließt zum Ende des Jah­res, eben­falls aus wirt­schaft­li­chen Grün­den. Das Café hat­te sei­nen Stand­ort zunächst auf dem Kli­nik­ge­län­de der Psych­ia­trie Wunstorf gehabt, wur­de dort dann jedoch vom Bis­tro Cura ver­drängt und zog dar­auf­hin in die Pas­sa­ge am Stadt­thea­ter, wodurch es sich ver­klei­ner­te. Auch die Außen­be­wirt­schaf­tung ent­fiel. Mit dem Café Cen­tral ver­liert Wunstorf ein wei­te­res sei­ner Früh­stücks­an­ge­bo­te.

+++

 

Wunstor­fer Wirt­schafts­nach­rich­ten in der Aue­post: Neu­eröff­nung, Sor­ti­ments­än­de­run­gen, Umstruk­tu­rie­rung, beson­de­re Aktio­nen? Sagen Sie uns Bescheid unter info@auepost.de.

- Anzeige -
1 Kommentar
  1. Uwe Kampe sagt

    Das nennt man Wan­del. Kei­ner kann etwas dage­gen machen. Es läuft alles auto­ma­tisch. Ist halt so. Grün­de gibt es vie­le unter­schied­li­che. Aus­ser­dem gibt es auch Grund­la­gen für hef­ti­ge Dis­kus­sio­nen in den ver­schie­de­nen Grup­pen und Foren. Danach geht es wie­der zur Tages­ord­nung über. Ist halt so.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.