Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Schamber und Piellusch tauschen sich aus

07.12.2021 • Redaktion • Aufrufe: 643

Wunstorfs neue Bundestagsabgeordnete und Wunstorfs neuer Bürgermeister sprachen über ICE-Bahntrasse und Probleme bei der Grundschulkinderbetreuung.

07.12.2021
Redaktion
Aufrufe: 643
Rebecca Schamber und Carsten Piellusch im Wunstorfer Rathaus | Foto: privat

Wunstorf (red). Die neu gewählte Bundestagsabgeordnete Rebecca Schamber (SPD) aus Neustadt und Wunstorfs Bürgermeister Carsten Piellusch haben sich zu einem ersten offiziellen Kennlerntermin im Wunstorfer Rathaus getroffen und dabei gemeinsame Ziele erörtert.

ICE-Streckenführung, Ganztagsbetreuung

Themen waren dabei unter anderem die geplanten Bahntrassen für die ICE-Stecke Bielefeld-Hannover, der Lärmschutz im Zusammenhang mit Alpha-E sowie die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder, die die Kommunen vor Probleme stellten. Auch die Bekämpfung der Corona-Pandemie war Thema des Austauschs.

Wunstorfs Vertretung im Bundestag

Schamber sagte zu, die angesprochenen Themen mit nach Berlin zu nehmen. Beide Politiker wollen auch zukünftig engen Kontakt halten, um Herausforderungen für Bund und Kommunen gemeinsam zu bewältigen. Schamber hatte bei der Bundestagswahl im September den Wahlkreis 43, zu dem neben Wunstorf auch die Städte Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt und Wedemark gehören, direkt gewonnen. Sie ist künftig über ihre beiden Büros für Wunstorfer Bürger Ansprechpartnerin in Berlin.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …