Flücht­lings­sied­lung „Frie­den­s­tal“

Wunstorfs ers­te Nach­kriegs­sied­lung „Frie­den­s­tal“ wur­de im Nor­den Wunstorfs an einer Bag­ger­gru­be errich­tet. Wer hier­hin flüch­te­te, muss­te mit der gan­zen Fami­lie in ein­fa­chen Bau­ten und auf engs­tem Raum leben. Foto: Stadt­ar­chiv Wunstorf, Nach­lass Armin Man­del
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.