Senioren, die auf Kuhbrunnen starren

Kommunikationszentrum im Bürgerpark

Kommunikationszentrum im Bürgerpark

Einsame Ansammlung von Bänken will man unwillkürlich schreiben, doch einsam sind sie ja gar nicht. Vier Bänke und zwei Sitzhocker stehen dicht beieinander mitten im Wunstorfer Bürgerpark, auf einem extra für sie angelegten Betonrondell plus Verbindungsweg zum südlichen Hauptweg.

Ein wenig wirken sie schon wie ein Fremdkörper im Bürgerpark. Bei der Errichtung gab es dann auch Kritik, weil der schnöde Betonboden nicht zu den restlichen Wegen im Bürgerpark passe, doch die Sitzecke sollte besonders rollatorenfreundlich werden und kostengünstig gebaut werden.

Ein Treffpunkt, ein Ort der Begegnung soll es sein, und im Sommer sieht man hier tatsächlich den ein oder anderen einsamen Rentner verschnaufen, der froh ist, sich nicht auf der Rollatorsitzfläche, sondern auf eine echte Bank setzen zu können. Zum Plaudern fehlen dann allerdings meist doch die Zeitgenossen.

Auch als Generationentreffpunkt funktioniert die Stelle leider nicht. Den jugendlichen Parkbesuchern ist das Rondell offenbar zu exponiert … sie chillen lieber auf den Treppen vor der Stadtschule oder auf der anderen Seite des Parks auf den vereinzelt stehenden Bänken im Schutze der Vegetation.

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Vielleicht könnte man noch ein einfaches Rednerpult in der Mitte platzieren und das Ganze zu einer “Speakers’ Corner” machen? (Ich mein ja bloß…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"