Tops & Flops

Januar 2020

Wunstorfer Tops & Flops #4

Tops & Flops

TOPS

Körperwärmend

Der Arbeiter-Samariter-Bund spendete Schlafsäcke und warme Unterwäsche für den Wunstorfer Tagestreff für Obdachlose.

Herzerwärmend

Die Facebookgruppe „Mein Wunstorf“ bereitete den Bewohnern des Haus Sonneneck in Großenheidorn eine besondere Weihnachtsüberraschung. Kinder von 2 bis 10 Jahren überreichten die Wichtelpakete und Fröbelsterne, der Singin-Friends-Chor sang.

Herzerfreuend

Die große Resonanz beim Weihnachtsbaumverkauf-Event am Dorfladen Bokeloh gab schon einmal einen Vorgeschmack darauf, zu welch wichtigem Zentrum für das Dorfleben sich der neue Laden bald entwickeln könnte.

Herzenswunsch

Die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung wurde beschlossen. Damit zahlen Anlieger von Straßen in Wunstorf künftig nicht mehr direkt für die Sanierung ihrer Straßen.

FLOPS

Kehrseite

Zur Finanzierung der „Strabs“-Abschaffung werden schrittweise die Parkgebühren erhöht. Zum April verdoppeln sie sich zunächst.

Ausdünnung

Regiobus hat die Buslinie 790 vom Fliegerhorst über Liethe/Blumenau und die Oststadt zum Wunstorfer Bahnhof komplett gestrichen.

Tankstellenblockade

Kein Durchkommen zum Benzin: Die Wunstorfer Tankstellen rund um das Amazon-Verteilzentrum werden vormittags weiterhin rudelweise von den Paketlieferflotten belagert.

Bonpflicht

Die Wunstorfer Gastronomie „freut“ sich: Für jedes verkaufte Brötchen, jede verkaufte Eistüte muss nach der neuen „Kassensicherungsverordnung“ jedes Mal verpflichtend ein Bon ausgedruckt werden – auch wenn der Kunde ihn gar nicht haben will.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close