Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Infoveranstaltung: „Grüne Vielfalt in Wunstorfer Gärten“

26.09.2022 • Redaktion • Aufrufe: 396
26.09.2022
Redaktion
Aufrufe: 396

Wunstorf (red). Am morgigen Dienstag, den 27. September, lädt das Klimaschutzmanagement der Stadt zu einem Infoabend in die Aula des Hölty-Gymnasiums (Gebäude A, Hindenburgstraße 26, 18:00 bis 19:30 Uhr). Klima- und Artenschutz beginnt bereits im eigenen Garten, doch wie kann ich meinen Garten ökologisch aufwerten? Warum sind Schottergärten überhaupt verboten? Zu Beginn werden Frank Hessing (BUND Ortsgruppe Wunstorf) und Dr. Olaf von Drachenfels (NABU Barsinghausen) in das Thema einführen und mit zahlreichen Hintergrundinformationen die Bedeutung naturnaher Gärten erläutern. Anschließend wird Friedhelm Selke (Botschafter für naturnahes öffentliches Grün) seinen eigenen naturnahen Garten vorstellen und praktische Anregungen zur (Um-)Gestaltung des eigenen Vorgartens liefern. Während der Veranstaltung besteht ausreichend Zeit, um eigene Fragen zu stellen und mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Eingeladen sind alle, die sich zu diesem Thema informieren und ins Gespräch kommen möchten.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • G. Taro sagt:

    Wenn man will, dass niemand zu der Veranstaltung kommt, lässt man einfach die Uhrzeit weg – schade!

  • Birgit sagt:

    Hinsichtlich des geplanten Mammutprogrammes zur Erweiterung der Sporthalle Nähe Barne und der damit verbundenen Umweltzerstörung durch Natureingriffe unhaltbaren Ausmaßes ist es sehr verwunderlich, dass überhaupt solche Veranstaltungen wie die Gestaltung der Vorgärten gemäß Bedürfnisse der Lebewesen stattfinden.

    Die Stadt Wunstorf hat, und wohl auch für alle sichtbar, derart kontroverse Ansichten gegenüber ihren eigenen Planungsabsichten, dass einem die Wut hochsteigt. Absolut. Hier besteht wohl dringender Handlungsbedarf.

    Naturausrottung, dafür Neupflanzungen, das Alte tilgen durch Neues? Einfach nur absurd.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …