Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Polizei bittet um Mithilfe: 49-Jähriger in Wunstorf vermisst

18.01.2023 • Redaktion • Aufrufe: 2354

Seit Dienstag, den 17. Januar sucht das Polizeikommissariat Wunstorf nach Esse S. und bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

18.01.2023
Redaktion
Aufrufe: 2354
Polizeifahrzeug Wunstorf
Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit sucht die Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Vermissten aus dem KRH-Klinikum Wunstorf. Nach bisherigen Erkenntnissen der Wunstorfer Polizei wurden Mitarbeiter des Klinikums am Dienstagnachmittag auf das Fehlen des 49-Jährigen aufmerksam. Die zuständige Ärztin meldete den Mann daraufhin gegen 13.30 Uhr als vermisst.

Eine Fahndung der Polizei wurde eingeleitet, führte jedoch bislang zu keinem Ergebnis – Esse S. konnte nicht gefunden werden. Da der Gesuchte unter einer psychischen Erkrankung leidet, kann die Polizei eine Gefahr für andere nicht ausschließen und sucht nun öffentlich nach dem Mann.

Wer hat den Vermissten gesehen?

Der Vermisste ist etwa 1,90 Meter groß, hat schwarze Hautfarbe und lockiges, schwarzes Haar. Er ist wahrscheinlich mit einer grünen Jacke, einem schwarzen Pullover, einer schwarzen Hose und einer roten Mütze bekleidet.

Wer den Gesuchten sieht, sollte ihn auf keinen Fall selbst ansprechen, sondern sofort die Polizei informieren. Hinweise nimmt das Kommissariat Wunstorf unter Telefon (05031) 96940 entgegen.

Zuletzt war am 23. Dezember ein 21-Jähriger Patient verschwunden, der sich später wohlauf in Hannover bei einer Polizeidienststelle meldete. Am 8. Januar wurde dann ein 24-Jähriger in der Wunstorfer Psychiatrie vermissst. Nach einem Hinweis konnte die Polizei auch ihn wohlbehalten in einer hannoverschen Unterkunft ausfindig machen.

Update, 20.1.: Der seit drei Tagen vermisste 49-Jährige wurde gefunden. Einsatzkräfte trafen den Mann nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung nun wohlbehalten in Linden-Nord an. Die Polizei dankt allen, die sich an der Suche beteilgt haben.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …