Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Tag der offenen Tür im Feuerwehrzentrum Neustadt

24.09.2021 • Redaktion • Aufrufe: 391

Am Samstag erwartet die Feuerwehr Neustadt viele Besucher zum Tag der offenen Tür im neuen Feuerwehrzentrum der Stadt.

24.09.2021
Redaktion
Aufrufe: 391
Feuerwehr Neustadt
Fahrzeug der Feuerwehr Neustadt (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Region/Neustadt a. Rbge (red). Die Feuerwehr von Neustadt und die Feuerwehrtechnische Zentrale der Region haben den neuen Stützpunkt zwar schon vor Wochen bezogen, doch nun öffnen sich zum ersten Mal die Tore des Feuerwehrzentrums für die breite Öffentlichkeit. An diesem Samstag, den 25. September 2021, laden die Region Hannover und die Stadt Neustadt zum Tag der offenen Tür an die Nienburger Straße 50a in Neustadt.

Die Gäste erwartet von 10 bis 16 Uhr ein kunterbuntes und vielfältiges Programm, das in den vergangenen Wochen von verschiedensten Einheiten der Feuerwehr auf die Beine gestellt wurde. Um 11 Uhr beginnt das offizielle Programm mit Grußworten von Regionspräsident Hauke Jagau und Bürgermeister Dominic Herbst. Danach ist die Bühne frei für die Gründung der ersten Kinderfeuerwehr in der Kernstadt. Musikalisch wird es bunt, es spielen Csókolom, die Coverband Fidgets LIVE, die Wölper Löwen sowie das Duo MaNe Music von Malte und Nele Stalder.

Wunstorf auch dabei

Rund um das Feuerwehrzentrum sind zahllose Spezialfahrzeuge der Feuerwehren Neustadt, Garbsen und Wunstorf sowie der Regionsfeuerwehr zu bestaunen. Moderne Feuerwehrtechnik ist auch Thema bei den Führungen durch die Feuerwehrtechnische Zentrale und das Feuerwehrzentrum. Die Live-Vorführungen der Feuerwehr sind ein weiteres Highlight des Tages. So gibt es eine Brandvorführung und es werden technische Hilfeleistungen, die Wasserrettung und die Absturzsicherung simuliert.

Die Region Hannover, die Stadt Neustadt, die Kinder- und Jugendfeuerwehr, das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz und der Abwasserbehandlungsbetrieb (ABN) sind mit Infoständen und Aktionen vor Ort. So erfahren die Besucher am Stand des ABN viel über die Themen „Hochwasserschutz“ und „Starkregen“. Kleine und große Kinder sind eingeladen, Sandsäcke mit Hilfe von Sandsackfüllgeräten zu befüllen. Auf die Kleinsten wartet außerdem ein Kinderprogramm mit Hüpfburg, Ballontieren, Spielgeräten, Glücksrad, Kinderschminken, Limonadenkuh. Alle Kinder und Jugendlichen erhalten außerdem eine Bratwurst oder eine Portion Pommes gratis.

Für die gesamte Veranstaltung gelten die 3G-Regeln. Zutritt nur für geimpfte, genesene und/oder getestete Personen (ab 12 Jahre). Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Eine Teststation für kostenlose Schnelltests steht am Eingang bereit und ist ab 9.30 Uhr geöffnet. Dazu gelten folgende Maßnahmen: Im gesamten Gebäude ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2) zu tragen. Diese müssen ebenfalls immer dann getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Besucher werden gebeten, die Ausschilderungen zu den Parkflächen zu beachten. Vom Parkplatz der KGS an der Leinstraße ist ein Shuttle-Service zum Feuerwehrzentrum eingerichtet. Auf dem Gelände des Feuerwehrzentrums selbst stehen keine Parkplätze zur Verfügung.
[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9778535
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …