Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Tannenbrand in Hagenburg fand wieder statt

16.01.2023 • Redaktion • Aufrufe: 384

Am Sonnabend fand in Hagenburg nach 2 Jahren Pause wieder der bekannte Tannenbrand statt. Trotz Regenwetters kamen viele Besucher.

16.01.2023
Redaktion
Aufrufe: 384
Die Tannenbäume brennen | Foto: Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen

Hagenburg (red). Osterfeuer schon im Januar? Nein, das was am Samstag in Hagenburg loderte, war nach zwei Jahren Corona-Pause wieder der traditionelle Tannenbrand im Ort: Gegen 17.45 Uhr begann Ortsbrandmeister Christian Röhl, die rund 1.000 zuvor von den Kameraden im Ort gesammelten Tannen anzuzünden. Trotz des ungemütlichen regnerischen Wetters waren 350 Gäste gekommen und hatten das Niederbrennen der Tannen verfolgt.

Party am Feuerwehrhaus

Wie gewohnt konnten sich die Gäste das große Feuer auch per Live- Schaltung im Feuerwehrhaus anschauen. Vor der Feuerwache gab es dann eine Stärkung in Form von Würstchen und Pommes. Erstmals wurde durch die Hagenburger Feuerwehrleute das von der Volksbank gesponsorte Partyzelt eingesetzt, damit die Besucher dort im Trockenen essen konnten. Für die Kinder gab es Stockbrot, Crêpes und Zuckerwatte.

DJ Marco Stucki, extra aus Eldagsen angereist, heizte den Hagenburgern mit fetziger Musik ein, so dass viele das Tanzbein im Feuerwehrhaus schwangen. Bei Glühwein oder Kakao war das schmuddelige Wetter draußen schnell vergessen, und es wurde ordentlich gefeiert.

Schon früh am Abend war das Feuerwehrhaus in Hagenburg gut besucht | Foto: Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen
[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Basti g. sagt:

    Wir fahren Fahrrad um feinstaub zu verringern und die schaumburger verbrennen tannen

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …