Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Taschendiebstahlswelle in Wunstorf

22.10.2021 • Redaktion • Aufrufe: 892

Reisende Taschendiebe scheinen aktuell in Wunstorf zu operieren: Die Polizei rät zur Vorsicht in Einkaufsmärkten und auf Parkplätzen.

22.10.2021
Redaktion
Aufrufe: 892
Polizeifahrzeug Wunstorf
Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Vor knapp einem Monat stellten Zeugen einen Straßenräuber und übergaben ihn der Polizei – der Mann wurde auf frischer Tat erwischt, als er zum zweiten Mal am Tag Seniorinnen die Tasche entriss. Doch in der Regel gehen Taschendiebe unauffälliger vor und nutzen unbeobachtete Momente aus, etwa in Einkaufssituationen, wenn die Tatopfer gerade selbst abgelenkt sind. Auf diese Weise verloren ebenfalls im Vormonat mehrere Wunstorfer ihre Geldbörsen.

Vorsicht auf Kundenparkplätzen

Nun weist die Polizei darauf hin, dass es derzeit wieder zu Diebstählen vor allem in Discountern und auf den angrenzenden Parkplätzen kommt: Aktuell ziehe sich eine regelrechte Diebstahlswelle durch die Stadt. Die Ermittler gehen davon davon aus, dass es sich bei den Tätern um ein umherreisendes Paar handelt, das sich als Gebiet aktuell Wunstorf ausgesucht hat.

Hinweise auf das mutmaßliche Täterduo liegen vor: Es soll sich um eine zierliche junge Frau Anfang/Mitte zwanzig, höchstens 160 cm groß, mit blonden Haaren und blauen Augen handeln. Ihr Partner ist ebenfalls Mitte 20, ca. 180 cm groß, schlank, hat kurze dunkle Haare und wird als südeuropäisch aussehend beschrieben.

Das Kommissariat bittet entsprechend darum, vor allem beim Einkaufen besondere Aufmerksamkeit auf die eigenen Wertsachen zu legen. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (05031) 9530-0 entgegen.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9778535
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …