Horst Koschinsky wird Supermarktkassierer

Ver­dammt, wo ist die Zuc­chi­ni-Tas­te?

Horst grantelt und findet die Zucchinitaste incht

Ja, ich mecke­re zwar gern, aber ich hab den Krieg nicht mehr mit­ge­macht. Ich gehö­re also prin­zi­pi­ell zu der Genera­ti­on, die noch mit tech­ni­schen Neue­run­gen zurecht­kommt. Also war­um nicht mal die­se neu­en Selbst­be­die­nungs­kas­sen bei Kap­pe aus­pro­bie­ren? Hät­te ich es mal lie­ber gelas­sen …

Grün leuch­tet die „Ampel“ über den SB-Kas­sen, also schnell hin und die Ein­käu­fe erst­mal abge­stellt. Aber wohin? Links? Rechts? Ich ent­schei­de mich für die Abla­ge links. Und wie jetzt wei­ter? Der Bild­schirm ist dun­kel. Muss man irgend­wo Start drü­cken? Oder ein­fach los­scan­nen? Wie der letz­te Depp füh­le ich mich, wäh­rend ich den Mager­milch­jo­gurt vor dem Gerät hin- und her­schwen­ke – und nichts pas­siert. Ich muss dabei aus­se­hen wie ein grenz­de­bi­ler Alter mit Zwangs­neu­ro­se, den die Pfle­ger sei­nen Jogurt aus­nahms­wei­se mal selbst ein­kau­fen las­sen.

Ich tat­sche auf dem Bild­schirm her­um – nichts pas­siert. Doch, da – auf ein­mal meckert der Moni­tor, dass ich doch bit­te mei­nen Krem­pel zuerst von der Waa­ge neh­men soll. Wel­che Waa­ge? Die Scan-Flä­che in der Mit­te, die aus­sieht wie an den nor­ma­len Kas­sen, wo die Kas­sie­rer sonst das Gemü­se abwie­gen? Da liegt doch gar nichts drauf. Zack – die Ampel springt auf Rot. Ein Mit­ar­bei­ter lässt die Gemü­se­kis­te neben­an fal­len, spur­tet augen­rol­lend her­bei und teilt unwirsch mit: „Sie müs­sen die Sachen nach dem Scan­nen auf die Waa­ge stel­len!!“ – „Aber der Bild­schirm sagt doch run­ter­neh­men?!“

Nix is mit Sel­ber­scan­nen“

Wort­los wird mir der wei­ter­hin unbe­zahl­te Jogurt­be­cher aus der Hand gerupft und auf die rech­te Abla­ge­flä­che gestellt. Aha, das ist also die Waa­ge. Das bringt die Kas­se aber auch nicht wie­der in den grü­nen Bereich. Und gescannt wur­de wohl auch noch nichts. Statt­des­sen mel­det der Moni­tor nun in einer merk­wür­di­gen Gram­ma­tik, die wirkt, als hät­ten Chi­ne­sen vom Deut­schen ins Eng­li­sche und wie­der zurück über­setzt, dass ein unbe­frie­di­gen­der Sys­tem­zu­stand ein­ge­tre­ten sei. Nix is mit Sel­ber­scan­nen.

Eine wei­te­re Mit­ar­bei­te­rin wird her­an­ge­pfif­fen und zur Säu­be­rung der Waa­ge mit Rei­ni­gungs­mit­tel und Putz­tuch ver­don­nert. Scheint sen­si­bel auf Krü­mel, Staub­par­ti­kel oder Sauer­stoff zu reagie­ren, die­se Waa­ge. Ich darf Jogurt, Bier­do­sen und den Rest ein­sam­meln und es an einer ande­ren die­ser Sel­ber­kas­sen ver­su­chen. Die zickt dann in der Tat nicht rum und scannt gleich los. Das klappt wun­der­bar. Kein Alarm schrillt, kei­ne Waa­ge beschwert sich, nichts explo­diert.

Das Unheil droht statt­des­sen nun von hin­ten. Der gestresst wir­ken­de Typ mit der arm­se­li­gen Kau­gum­mi­pa­ckung ver­liert die Ner­ven, weil ich nicht schnell genug die Zuc­chi­nis in der Aus­wahl fin­de. Das Per­so­nal ist schon wie­der weg bzw. schrubbt noch die Par­al­lel­kas­se. Da gibt es zwar hin­ter dem „Gemüse“-Button 300 Kohl­ar­ten, aber zu wel­cher Kohl­art gehört denn nun Zuc­chi­ni? Offen­bar zu kei­ner, denn nun hilft mir der ver­hin­der­te Kau­gum­mi­käu­fer. Tat­säch­lich, da ist ja noch ein Unter-But­ton: Sala­te. Aber auch hier kei­ne Zuc­chi­nis. Mei­ne neue Super­markt­be­kannt­schaft rückt mir wei­ter auf die Pel­le, und gemein­sam fin­den wir schließ­lich das inzwi­schen schon selbst generv­te Gemü­se hin­ter den Unter-Unter-But­tons.

schafft neue Stel­len wie den qua­li­fi­zier­ten SB-Kas­sen-Betreu­er“

Nee, dass da Per­so­nal ent­las­sen wird, die­se Angst muss kei­ner haben, wenn 3 Leu­te nötig sind, damit man über­haupt die Zuc­chi­nis fin­det. Eher schafft es neue Stel­len wie den qua­li­fi­zier­ten SB-Kas­sen-Betreu­er. Herr Kap­pe soll­te beten, dass nicht auf ein­mal alle Früh­rent­ner anfan­gen, die SB-Kas­sen eben­falls nut­zen zu wol­len. Denn dann sind die Schlan­gen an den alten Kas­sen viel­leicht etwas kür­zer, aber die SB-Kas­sen­schlan­ge reicht ein­mal durch den Laden von der Geträn­ke­ab­tei­lung bis zum Scho­ko­la­den­re­gal. Viel­leicht kann man ja auch Kas­sen­trai­nings­kur­se an der Volks­hoch­schu­le anbie­ten?

Ich blei­be erst­mal bei den Alte-Leu­te-Kas­sen mit der freund­lich lächeln­den Kas­sie­re­rin. Die jun­gen Leu­te sol­len ja auch mal die Gele­gen­heit bekom­men, die Zuc­chi­nis zu suchen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

3 Kommentare
  1. Pat Rique meint

    Jen­ni­fer Berg­mann 1001 nun 😉

  2. Friedlies Reschke meint

    ich muss das auch unbe­dingt mal aus­pro­bie­ren.… und freue mich schon dar­auf, die rich­ti­ge Toma­ten­sor­te zu fin­den.…

  3. Nicole Nolte meint

    Ich fin­de, das läuft gut, gera­de wenn man nicht so viel hat!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.