Aufstieg verpasst

1. FC Wunstorf spielt weiter in der Oberliga

Noch hatte sich der 1. FC Wunstorf Hoffnung auf den Aufstieg machen können – und am Sonnabend tatsächlich sein letztes Spiel der Saison mit 2:0 gewonnen. Doch die Mannschaften auf den führenden Tabellenplätzen siegten ebenfalls, so dass der Wechsel in die Regionalliga verwehrt bleibt.

Robin Ullmann beim Spiel gegen TB Uphusen | Foto: privat

Wunstorf (red). Es war ein tolles Saisonfinale in der Barne Arena. Dem 1. FC wurde im Spiel gegen den TB Uphusen noch einmal alles abverlangt. Trainer Jens Ullmann musste auch in diesem Spiel auf die verletzten Spieler Deniz Aycicek und Lasse Neubert verzichten.

Das Spiel begann dann mit einer Schrecksekunde. Der TB hatte bereits in der zweiten Minute die Chance, in Führung zu gehen, den platzierten Schuss konnte FC-Keeper Tobias Schiller reflexartig von der Linie kratzen. Auch danach war der TB das zunächst bessere Team. Tim Scheffler hatte nach zehn Minuten dann die erste FC-Chance. Seinen Schuss aus zehn Metern konnte Christian Ahlers-Ceglarek aber sensationell abwehren. Eine Minute später vergab Saade mit einem Kopfball, der knapp am Tor vorbei ging, die Führung. In der 41. Minute scheiterte erneut Tim Scheffler am TB-Torwart, der den Ball in letzter Sekunde über das Tor lenkte.

In der 46. Minute wechselte FC-Trainer Jens Ullmann dann erstmals. Für den glücklosen Momo Saade brachte er Sebastian Schirrmacher. Fünf Minuten später konnte dieser einen Pass von Mehmet Aydin im Strafraum aufnehmen und aus acht Metern in der 51. Minute die viel umjubelte 1:0-Führung erzielen. Wunstorf kam nun besser ins Spiel. Nach knapp einer Stunde war es erneut Mehmet Aydin, der von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum schlug. Tim Scheffler konnte den Ball nicht aufnehmen und am langen Pfosten stand Jordan Petrov, der den Ball zur 2:0-Führung über die Linie drückte. Beide Teams schenkten sich auch danach nichts. Uphusen verlangte dem 1.FC alles ab. Die letzte Chance im Spiel hatte der eingewechselte Nachwuchsspieler Fabian Sack, sein Schuss aus kurzer Distanz ging knapp am Tor vorbei. Anschließend pfiff Stefan Zielsdorf aus Lingen die Partie ab.

Partie gegen den TB Uphusen | Foto: privat

Schluss, aus, vorbei

Trotz des 2:0 gegen Uphusen beendet der 1. FC die Saison auf dem vierten Tabellenplatz, da gleichzeitig Lupo-Martini Wolfsburg und der VfL Oldenburg ihre Spiele ebenfalls gewannen. Besonders bitter: Wunstorf liegt nur zwei Punkte hinter Niedersachsen-Meister und Aufsteiger Lupo-Martini und hält sieben Punkte Abstand zum Tabellenfünften TuS Bersenbrück. Die Relegationsspiele bestreitet nun der Tabellenzweite, der VfL Osnabrück.

Gespräche mit den Spielern

Direkt nach dem gestrigen Spiel hat der 1. FC noch bis tief in die Nacht Gespräche geführt, die am heutigen Sonntag fortgesetzt wurden. Von allen Spielern kam dabei die Zusage, dass sie auch in der kommenden Saison für Wunstorf spielen werden, um in die Regionalliga Nord aufzusteigen.

Mit potenziellen Neuzugängen werden weitere Gespräche geführt, die sich bereits in der Endphase befinden – eine finale Zusage steht jedoch noch aus. Außerdem werden in der kommenden Saison einige talentierte Spieler der A-Jugend dem Kader angehören; auch mit dem Trainer- und Betreuerteam wird es in den kommenden Tagen Gespräche geben.

Die Neuverpflichtungen wird der 1. FC nach deren Zusage bekannt geben.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.