LokalpolitikTOP NEWSaktualisiert

Europawahl 2019: Wunstorf hat gewählt

Wahlergebnisse, Eindrücke und alles rund um die Europawahl 2019, live aus dem Auepost-Wahlstudio.

Europaflagge vor Rathaus
Europaflagge vor dem Wunstorfer Rathaus | Foto: Daniel Schneider

18.00 Uhr. Die Glocken der Stiftskirche läuten, auch die Stadtkirche hat 18 Uhr geschlagen. Die Wahllokale werden geschlossen.

18.08 Uhr. Die ersten Prognosen sehen die Grünen, AfD und FDP als klare Gewinner in Deutschland. CDU und SPD stürzen ab.

18.22 Uhr. Stimmen die ersten Prognosen, werden sich die Machtverhältnisse im Europaparlament deutlich verschieben. Die ARD-Prognose von infratest dimap sieht die Grünen gleichauf mit der CDU, beide werden hier mit 22 % der Stimmen gelistet. Gemeinsam mit der CSU kommt die CDU auf 26 %. Die ZDF-Prognose der Forschungsgruppe Wahlen sieht die CDU/CSU einen Prozentpunkt stärker. Die SPD verliert demnach im Vergleich zur letzten Wahl fast 12 % der Stimmen und kommt nur noch auf etwa 15,5 %. Die Grünen wären damit aus Deutschland nun zweitstärkste Kraft nach CDU/CSU. Die AfD, bei der letzten Europawahl noch als Euro-kritische Partei ins Straßburger Parlament eingezogen, kommt als nun EU-kritische Partei auf über 10 Prozent der Stimmen und fährt damit wohl ein zweistelliges Ergebnis ein. Die FDP scheint ihr Ergebnis mehr als zu verdoppeln, die Linkspartei verliert knapp 2 % und wird bei 5,5 Prozent gesehen.

18.29 Uhr. Die Verluste von CDU und SPD kommen nicht nur den Grünen zugute. Auch die Kleinparteien haben zusammengenommen einen deutlichen Stummenzuwachs zu verzeichnen. Das könnte der ein oder anderen Kleinpartei durchaus einen Sitz im Europaparlament bescheren, denn eine Zugangshürde gibt es bei der aktuellen Europawahl in Deutschland noch nicht. Bald 5 % mehr Stimmen entfallen auf die Kleinparteien.

18.32 Uhr. Auf einen Sitz im Europaparlament können auch wieder “die PARTEI” und die Freien Wähler hoffen: Martin Sonneborn und Mitstreiter werden bei bald 3 Prozent der Stimmen gesehen, die Freien Wähler bei über 2 Prozent.

18.39 Uhr. Schier endlose Wahlzettel: Obwohl jeder Wähler nur ein Kreuzchen vergeben durfte (anders als etwa bei Kommunalwahlen, wo die Stimmen gesplittet werden können), war der Wahlzettel sehr lang. Musterexemplare hingen wie immer an den Türen und Wänden der Wahllokale aus, und viele Wunstorfer nahmen sich Zeit, die lange Liste an Parteien genau zu studieren – und amüsierten sich bisweilen durchaus über die ein oder andere Partei.

18.44 Uhr. Der Fauxpas der Citipost bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigungskarten in einigen Wunstorfer Straßen scheint keine größeren Auswirkungen gehabt zu haben. In den zugehörigen Wahllokalen in der Otto-Hahn-Schule schien der Andrang jedenfalls groß. Noch bis kurz vor Wahllokalschließung kamen viele Wunstorfer, um ihre Stimme abzugeben.

Musterstimmzettel zur Europawahl in Wunstorf
Mit einem Stimmzettel wie diesem wollte ein Wähler seine Stimme abgeben. Die Wahlhelfer schritten rechtzeitig ein.

18.53 Uhr. Die Wahlhelfer in Wunstorf hatten den Tag über wie immer einiges zu tun. Da gab es Wähler, die mit den falschen Unterlagen im Wahllokal erschienen, oder jemanden, der sich den ausliegenden Musterwahlzettel schnappte und damit in die Wahlkabine gehen wollte, um nur einige Zwischenfälle zu nennen.

18.57 Uhr. Doch die Arbeit der Wahlhelfer geht erst jetzt richtig los: Die ehrenamtlichen Helfer sind nun mit Kontrollieren, Sortieren, Auszählen und Abgleichen beschäftigt – je nach Wahllokal und auftretender Unstimmigkeiten bei der Zählung kann das noch eine Weile dauern.

19.00 Uhr. Die ersten Stimmen aus Wunstorf sind ausgezählt. Demnach lägen in Wunstorf CDU, SPD und Grüne fast gleichauf mit jeweils um die 24 %. Die AfD käme auf etwas über 7 Prozent, Linkspartei und FDP 5 %, Piratenpartei über 1 %.

19.10 Uhr. Knapp die Hälfte der Wunstorfer Wahllokale hat schon die ausgezählten Stimmen gemeldet. Demnach gleicht sich das Ergebnis nun dem bundesweiten Trend in den Prognosen an: Auch die SPD verliert drastisch an Zustimmung, die Grünen scheinen auch in Wunstorf zweitstärkste Kraft zu werden.

19.28 Uhr. Nur noch 6 der 33 Wunstorfer Wahllokale sind beim Auszählen, die übrigen haben ihre Ergebnisse gemeldet. Demnach stabilisiert sich unsere Prognose von 19.10 Uhr: Die Grünen werden mit etwa 25 % in Wunstorf Zweite, knapp hinter der CDU. Die SPD liegt bei etwa 21 %.

20.00 Uhr. In vier Wunstorfer Wahllokalen wird weiterhin noch gezählt und gerechnet.

20.32 Uhr: Noch zwei Wahllokale fehlen bis zum vorläufigen Wunstorfer Endergebnis.

Ergebnisse Europawahl 2019 Wunstorf
So stimmten die Wunstorfer ab | Graphik: Auepost

20.44 Uhr: Alle Wunstorfer Wahllokale sind ausgezählt. Zuletzt war noch in der Briefwahlstelle gezählt worden, wo insgesamt 4484 Wahlscheine ausgewertet wurden.

20.50 Uhr: Das Ergebnis aus Wunstorf für die Europawahl: CDU 28,2 %, Grüne 24 %, SPD 21,5 %, AfD 7,8 %, FDP 4,9 %, Linkspartei 3,4 %, Die PARTEI 2,4 %, Tierschutzpartei 1,4 %. Die übrigen Parteien liegen unter 1 Prozent, keine Stimmen erhielt die MLPD.

Alle Ergebnisse hier.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close