Autoren­le­sung in der KRH Pati­en­ten­aka­de­mie

Was ist über­haupt der Unter­schied zwi­schen einem Psych­ia­ter, Psy­cho­lo­gen und einem Psy­cho­the­ra­peu­ten? Machen Anti­de­pres­si­va abhän­gig? Was ist eine Tages­kli­nik? Die­se und ähn­li­che Fra­gen beant­wor­tet vom psy­cho­lo­gi­schen Bera­ter Ste­fan Gatzemei­er im Rah­men der Autoren­le­sung „Dia­gno­se Depres­si­on – Was den Betrof­fe­nen nie­mand sagt“. Gatzemei­er ist Pro­fi und Pati­ent in einem. Sei­ne Beschäf­ti­gung mit dem The­ma begann wäh­rend eines Kli­nik­auf­ent­hal­tes. Inzwi­schen sta­pelt sich Fach­li­te­ra­tur in sei­nen Rega­len. Ein drei Semes­ter lan­ges Stu­di­um zum psy­cho­lo­gi­schen Bera­ter und Per­so­nal Coach run­de­ten sein psy­cho­lo­gi­sches Grund­wis­sen ab. In ein­fa­chen Wor­ten gibt der Autor wider, wel­ches Wis­sen nach der Dia­gno­se Depres­si­on hilf­reich sein kann.

Inter­es­sier­te wer­den gebe­ten, sich anzu­mel­den unter 05031931377 oder joerg.Werfelmann@krh.eu.

Ter­mi­n­in­fo
Mon­tag, 7.8.2017
17.30 Uhr
Psych­ia­trie Wunstorf, Sozialzentrum/Konferenzraum
- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.