Tag der offenen Tür

Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie feiert 21-jähriges Bestehen

Am Mittwoch, den 30. Mai zwischen 10 und 16 Uhr findet der Tag der offenen Tür der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im KRH Psychiatrie Wunstorf statt.

Kindern und Jugendlichen mit seelischen Erkrankungen zu helfen, das Leben zu meistern – das ist die Aufgabe der Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie der KRH Psychiatrie Wunstorf. Bereits seit 21 Jahren unterstützt das Spezialisten-Team so Familien in schwierigen Lebenssituationen. Zur Feier des Jubiläums lädt die Institutsambulanz zu einem Tag der offenen Tür ein. Für die Besucher besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten kennen zu lernen und mit den Ärzten und dem Team ins Gespräch zu kommen.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

5 Kommentare
  1. Grit Decker meint

    Mmmh…

    Ratlosigkeit und Irritationen wechseln in meinem Gesichtsausdruck.
    Oftmals werden seitens der Redaktion Veranstaltungen (nicht ausschließlich diese) wortreich und gespickt mit Informationen angekündigt und beschrieben.

    Gerade hier wäre ein Mehr tatsächlich mehr und vermutlich vielerseits gewünscht.

    Durchaus nicht ungewollt drängt sich mir die leicht ketzerische Frage auf:
    Hat die Redaktion hier mal keinen blassen Schimmer?

  2. Mirko Baschetti meint

    Hallo Grit, das kann ich verstehen, aber wir bekommen oftmals nur reine Veranstaltungsinfos rein, die wir editieren und redigieren. Da bleibt für tiefgründige zusätzliche Hintergrundinfos leider nicht immer Zeit. Was hättest Du Dir gewünscht?

  3. Grit Decker meint

    Genau das von dir Genannte!
    (Ld. funktioniert eure Benachrichtigung über nachfolgende Kommentare nicht mehr, deshalb Antwort erst jetzt)

    „Investigativer Journalismus“ ist vielleicht nicht so wirklich euer Ding:
    heute 17.06. habt ihr beispielsweise sehr einseitig über den Wechsel in der Führungsriege der KRH-Psychiatrie Wunstorf berichtet, was von mir entsprechenden kommentiert wurde.

    1. Mirko Baschetti meint

      „funktioniert eure Benachrichtigung über nachfolgende Kommentare nicht mehr“
      Das mussten wir aufgrund der neuen DSVGO kurzfristig herausnehmen und anpassen. Funktioniert nun wieder.

      „„Investigativer Journalismus“ ist vielleicht nicht so wirklich euer Ding:“
      Das ist genau unser Ding. 😉 Und das haben wir bei etlichen tiefgründig recherchierten Artikeln ja auch bereits zur Genüge gezeigt. Da wir leider nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung haben, müssen wir bestimmte Abstriche machen. Schließlich ist die Auepost (noch) ein nahezu ehrenamtliches Projekt…

    2. Mirko Baschetti meint

      Aber vielleicht war das ja ein Angebot von dir, dass du dich um die Veranstaltungshinweise kümmern möchtest? 😉 Fundierte Hilfe können wir gerne gebrauchen! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.