Vortrag

Risi­ko­si­tua­ti­on – Der Wunsch nach kon­trol­lier­tem Kon­sum“

Die Freie Selbst­hil­fe­grup­pe Wunstorf orga­ni­siert am Diens­tag, den 13. März um 19 Uhr in der Cor­vi­nus­ge­mein­de eine Ver­an­stal­tung zu Alko­hol­kon­sum.

9,5 Mio. Men­schen in Deutsch­land kon­su­mie­ren Alko­hol in gesund­heit­lich ris­kan­ter Form. Etwa 1,3 Mio. Men­schen gel­ten als alko­hol­ab­hän­gig. Ca. 12,5 % der Pati­en­ten mit Alko­hol­ab­hän­gig­keit wer­den rück­fäl­lig auf­grund des Wun­sches, kon­trol­liert Alko­hol kon­su­mie­ren zu wol­len. Damit ist dies die viert­häu­figs­te Risi­ko­si­tua­ti­on für Rück­fall­grün­de.
Der Vor­trag rich­tet sich an Inter­es­sier­te und Betrof­fe­ne, die sich sel­ber mit der Fra­ge beschäf­ti­gen, „Absti­nenz oder kon­trol­lier­ter Kon­sum“?
Ziel ist es u. a. ein Bild davon zu ver­mit­teln, wel­che Mög­lich­kei­ten und Gren­zen beim absti­nen­ten und kon­trol­lier­ten Umgang mit Alko­hol bestehen.

Refe­rent ist der Diplom-Sozi­al­ar­bei­ter Ben­ja­min Mor­gen­stern.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.