Juli 2019

Sam13Jul10:0014:00Radtour zur Heimat der Torffräsen10:00 - 14:00 Neustadt a. Rbge., ZOB - BahnhofsvorplatzVeranstaltungstyp:Führungen & Wanderungen

Details

Der Arbeitskreis Regionalgeschichte veranstaltet am Sonntag eine Radtour. Die ca. 4-stündige Fahrt geht über 30 Kilometer rund um das Tote Moor. Die Radtour ist auch von Nichtsportlern leicht zu schaffen. Bei Bedarf werden Pausen eingelegt.
Abfahrt ist um 10 Uhr in Neustadt a. Rbge. vom ZOB/Bahnhofsvorplatz.

Das Steinhuder Meer und gelegentlich das Tote Moor sind bekannt als Rückzugsgebiete für selten gewordenen gewordene Tiere und Pflanzen. Obwohl Teile des Toten Moores inzwischen unter Naturschutz stehen, geht die industrielle Zerstörung des Toten Moores weiter, die Torffräsen sind in Betrieb.

Auf der Radtour geht es um die Entstehung von Moor und Meer, um die Konflikte zwischen Umweltschutz und industriellem Torfabbau, um die schwere Arbeit von Moorbauern, Torfstechern, Kriegsgefangenen und um ein längst vergessenes Hüttenwerk. Eine Radtour durch eines der interessantesten Kapitel der Sozialgeschichte in der Region Hannover.

Eintritt

Kosten: 5,- €/Person

Zeit

Samstag, 13.07.2019 - 10:00 - Samstag, 13.07.2019 - 14:00

Ort

Neustadt a. Rbge., ZOB - Bahnhofsvorplatz

Veranstalter

Arbeitskreis Regionalgeschichte e.V.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.