Mit Alko­hol am Steu­er und gestoh­le­ne Num­mern­schil­der

Wunstorf (red). In der ver­gan­ge­nen Nacht kam ein 18-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Wunstorf In Bokel­oh in der Stra­ße Tien­berg von der Fahr­bahn ab und prall­te mit sei­nem Fahr­zeug gegen eine Beton­trep­pe und ver­ur­sach­te dabei einen Scha­den von etwa 3.000 Euro. Die Poli­zei stell­te fest, dass der Fah­rer unter Alko­hol­ein­fluss stand. Eine Blut­ent­nah­me wur­de ange­ord­net und der Füh­rer­schein ein­ge­zo­gen.

In der Nacht zuvor fisch­te die Poli­zei eben­falls einen 18-jäh­ri­gen Fah­rer auf der Kolen­fel­der Stra­ße aus dem Ver­kehr. Bei der Ver­kehrs­kon­trol­le muss­ten die Beam­ten fest­stel­len, dass der Mann aus Seg­ge­bruch (Nien­städt) nicht nur kei­nen Füh­rer­schein besaß – auch die Kenn­zei­chen am Auto waren nicht die eige­nen, son­dern gehör­ten zu einem ande­ren Wagen. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de ein­ge­lei­tet.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.