Feuer in Steinhuder Ferienhütte war wohl Brandstiftung

Steinhude (red). Wie die Kriminalpolizei heute mitteilte, ist bei dem Feuer in dem Ferienhaus in Steinhude ebenfalls von Brandstiftung auszugehen. Das Feuer soll nach Angaben der Ermittler, die heute erste Untersuchungen zur Brandursache durchführten, mutwillig gelegt worden sein. Der entstandene Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Das Domizil in der Lütjen Deile war gestern Nacht niedergebrannt, nachdem es bereits kurz zuvor auf einem Wertstoffcontainerplatz in der Nähe gebrannt hatte, bei dem 10 Container zerstört worden waren.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.