Kurzmeldung

CDU und SPD verschieben Mitgliederversammlungen

Wunstorf (red). CDU und SPD verschieben coronabedingt ihre eigentlich für Januar geplanten Mitgliederversammlungen. Auf der SPD-Versammlung sollte auch der Bürgermeisterkandidat der Sozialdemokraten für die anstehende Wahl im Herbst nominiert werden. Die SPD-Versammlung hätte am 13. Januar, die CDU-Versammlung am 21. Januar stattgefunden. Der SPD-Ortsverein hatte auf einer Sondersitzung am Sonnabend die Verschiebung beschlossen, die Versammlung soll nun in der zweiten Februarhälfte nachgeholt werden. Auch alternative Möglichkeiten zu einer Präsenzveranstaltung werden ins Auge gefasst. Auch die CDU wollte einige Personalien bestimmen, unter anderem sollten Rolf-Axel Eberhardt und Christiane Schweer für die Regionsversammlung nominiert werden. Die Versammlung soll daher nun auch in den Februar verschoben werden – sofern die Infektionslage dann eine Veranstaltung zulässt.

1 Kommentar

  1. Wie schön- ganz ernst von mir gemeint!-, dass in Wunstorf die beiden großen Parteien sich ihrer Verantwortung und ihrer -zumindest zu Pandemie-Zeiten- Vorbildfunktion bewusst sind und denen gerecht werdend ihre Präsenz-Parteitage für diesen Monat abgesagt haben.

    Für die SPD wie auch für die CDU im #Ortsverband Wunstorf hoffe ich, dass das höchst fiese Coronavirus bezüglich deren Planungen der nachzuholenden Mirgliederversammlung den beiden Parteien nicht mächtig in die Parade fahren wird.

    Für dann möglicherweise aufkommende Mordgelüste hätte ich vollstes Verständnis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel