Wunstorfer Auepost

Senioren, die auf Kuhbrunnen starren

Geziegelter Zankapfel

Mehr als eine Million Euro teuer, steht das Kirchenkreisamt wuchtig und kantig am Stadtgraben. Fast wie eine lutherische Trutzburg.

Systemirrelevante Kinder

Laut UN-Konvention haben Kinder ein Recht auf Bildung, doch sie haben noch immer keine Lobby, tragen nichts zum Bruttosozialprodukt bei und gelten als nicht systemrelevant. Für die Kinder bedeuten Schulschließungen neben fehlender Bildung erhebliche psychosoziale Belastungen, eine Zunahme häuslicher Gewalt und die Entwicklung von Adipositas aufgrund fehlender Bewegung.

Baggersee Wunstorf

Der spazierstrapazierte Bürger findet auf dieser Parkbank am Baggersee ein lauschiges Plätzchen zum Verweilen und Erholen. 1974 hatte die Firma Sundermann den See gepachtet, um Kies und Sand abzubauen.

Das Wohnen der Zukunft

Wunstorf ist nicht unbedingt bekannt für seine Hochhäuser, die Skyline wird von anderen Gebäuden dominiert. Nur wenige Gebilde dieser Bauart aus den 60er Jahren stehen in der Barne und reihen sich auf am „Hasenpfahl“.

Mein Feind, der Baum, ist tot

„Ich bin zutiefst überzeugt, dass es unendlich wichtig ist, vor allem Kindern beizubringen, allem Leben gegenüber respektvoll zu sein.“

Kommunikationszentrum im Bürgerpark

Ein Treffpunkt, ein Ort der Begegnung soll es sein, und im Sommer sieht man hier tatsächlich den ein oder anderen einsamen Rentner verschnaufen, der froh ist, sich nicht auf der Rollatorsitzfläche, sondern auf eine echte Bank setzen zu können. Zum Plaudern fehlen dann allerdings meist doch die Zeitgenossen.

Auebeton

Ja, in den 80er Jahren baute man so und fand das damals sogar schick: Der Brutalismus-Architekturstil war zwar schon auf dem absteigenden Ast, doch hier an der Südstraße kam er noch voll zum Zuge. Als 1982 die Fußgängerzone gebaut wurde, wurde auch dieses Fleckchen an der Südaue als Teil des Gesamtkonzeptes neu gestaltet. Das Aueufer […]

Sitzgelegenheit

Ein einsamer Esszimmerstuhl steht im Wendekreis hinter der Stadtsparkasse …