Wunstorfer Auepost

Stadtgespräch / Nachrufe /

Er ist stets seinen Weg gegangen, hartnäckig, geradlinig, streitbar, konsequent – das Ziel im Blick: in der Politik für seine Heimatstadt Wunstorf, als Gärtner, als Fuchsienzüchter, als Mensch. Dieser Weg hat die Stadt geprägt, an manchen Stellen tief verändert und ist nun zu Ende gegangen: Karl-Heinz Saak ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Hölty-Direktor, Reformer, Wunstorfer SPD-Grande und moderner Heimatfreund: Peter Bertram ist mit 88 Jahren gestorben.

Er war in den 50er Jahren der erste ausländische Lehrer am Hölty-Gymnasium und hinterließ Eindruck bei seinen Wunstorfer Schülern. Nun ist Brian B. Haley gestorben.

Fritz Röbbing

Luther Original, Landwirt und talentierter Diplomat: Friedrich-Wilhelm Röbbing wurde 1974 erster Bürgermeister der neu entstandenen Stadt Wunstorf und setzte Zeichen.

Am Wochenende verstarb die Gründerin des Apporte-Assistenzhundevereins, Claudia Bodmann.

Redaktionsblog 02 / 2020

Mit der ersten gedruckten Ausgabe der Auepost im vergangenen Herbst wurde er auf uns aufmerksam. Ein älterer Herr mit grauer Jacke und Stoffhose, schätzungsweise Ende 70, rüstig wirkend und mit wachen Augen, einen Rollator vor sich herschiebend. Eines Tages stand er plötzlich in der Redaktion und beschwerte sich, dass das ja „alles falsch“ sei, was […]