Wunstorfer Auepost

+++ Wetterwarnung +++ Schwere Sturmböen +++ Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen aus Südwest +++ Umstürzende Bäume möglich +++ Auf herabfallende Gegenstände achten +++

Meinung /

Gendern funktioniert nicht, meint Horst Koschinsky. Und gendert mal eben seine komplette Kolumne durch.

In Idensen sollen die Kirchenführer künftig Kirchenbilderklärende heißen, weil der Führerbegriff negativ besetzt ist. Endlich führt mal jemand an dieses Problem heran, meint Horst Koschinsky im „Klartext für Wunstorf“.

Der Infopfad zur Hindenburgstraße in Wunstorf ist super – aber er ist kein Grund, den Straßennamen nicht trotzdem zu ändern, meint Horst Koschinsky im „Klartext für Wunstorf“.

Reinholds Rübensaftfabrik wirft in diesem Herbst zum letzten Mal die großen Kochkessel an. Wie sind die Reaktionen auf das Produktionsende?

Wer sind Gerhard Biederbeck und Hubert Brieden? Die zentralen Figuren in der Friedensinitiative Neustadt/Wunstorf. Ihre Art des Eintretens für Frieden und gegen Militarismus unterscheidet sich merklich voneinander. Während Biederbeck die Sorge vor einer kriegerischen Zukunft zu treiben scheint, schaut Brieden in die Vergangenheit.

Klartext für Wunstorf: Wenn die Region die Verkehrswende so schnell schafft, wie sie die Fahrradparktürme am ZOB in Betrieb genommen hat, dann ist Wunstorf so richtig am Arsch, wenn wir hier damit anfangen. Aber in der Zwischenzeit kann man ja ruhig schon mal die Fahrzeuge aus der Barne werfen, meint Horst Koschinsky.

Eine ehrenamtlich organisierte Rallye geht schief, und die folgende Kritik sorgt fast dafür, dass der Organisator hinschmeißt. Was dann passiert, ist jedoch wunderbar. Ein Kommentar zum ehrenamtlichen Bewusstsein in der Stadt.

Kennen Sie Smiley? Nein, nicht George Smiley. Den anderen. Oder das andere. Die grafische Grinsebacke. Das gelbe Strahlegesicht. Haben Sie sich auch schon vor der Stadtkirche auf die Rundung gesetzt, um ein Selfie zu machen? Sie kennen Smiley nicht? Sie wissen nicht, was ein Selfie ist? Dann sind Sie von gestern.

Süßstoff

Es geht doch nicht um Bänke oder Mülleimer, meint Achim Süß …

Horst Koschinsky Elterntaxis

Horst fordert: Baut die Helikoptereltern-Landeplätze wieder ab und lasst die Kinder zur Schule laufen!

Die Stadt will den Innenstadthändlern unter die Arme greifen und ihnen über Fördermittel praktisch einen digitalen Marktplatz schenken – doch die haben offenbar kaum Interesse. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Die Blamage ist groß, die Ratlosigkeit auch – und die Häme derjenigen, die es immer schon gewusst haben. Ein Kommentar von Achim Süß.

„Straße der Transall“ statt „Gernikastraße“. Sobald die Grünen im Großenheidorner Ortsrat die Mehrheit haben, könnte es noch interessant werden, meint Horst im „Klartext für Wunstorf“.

„Das kann doch alles nicht euer Ernst sein!“ Horst ist fassungslos: Während Putin am roten Knopf sitzt, werden in Wunstorf „Atomhappen“ zum Alternativschützenfest gereicht.