Wunstorfer Auepost

Meinung / Süßstoff /

Süßstoff

Es geht doch nicht um Bänke oder Mülleimer, meint Achim Süß …

Viel los im Freibad Wunstorf in den 1970ern

Es ist an der Zeit, einer Freundin aus Kinder- und Jugendzeiten zu gedenken: der Badeanstalt. Im Alter von 86 Jahren ist sie für immer gegangen – nach langem Siechtum, von vielen vergessen, von der sogenannten breiten Öffentlichkeit unbeachtet. Bagger sind gekommen und bereiten einem Kapitel Stadtgeschichte ein lautes Ende. Statt Kinderlachen nun Abrisslärm.