Wunstorfer Auepost

Intime Einblicke

Janine Schmidt trotzte dem Krebs und folgte ihrer Leidenschaft

Die schleichende Veränderung in ihrer Brust hat Janine nicht wahrgenommen. Doch an einem kalten Morgen im Januar 2019 fühlt sie nach dem Duschen eine walnussgroße Erhärtung. Zwei Wochen später bekommt sie Gewissheit: Brustkrebs.

Yannick Kirchhoff

Yannick Kirchhoff kommt mit einem Lymphangiom zur Welt, einer gutartigen Gefäßfehlbildung im Gesicht. Seitdem wurde er zwanzigmal operiert und musste dreimal wiederbelebt werden.

Ramona fühlt sich nach ihrer nach ihrer geschlechtsangleichenden Operation als vollwertige Frau

Ramona ist 62 und hieß einmal Rudolf Heinz Hermann. Die männlichen Genitalien sind vor kurzem weiblichen gewichen. Nach der letzten Operation im Januar und dem Eintrag ins Stammbuch ist Ramona nun eine körperlich vollwertige Frau, gesetzlich konform.

Starker familiärer Zusammenhalt: Uwe, Marion und Tim Deiters mit Foto des verstorbenen Phillipp

Der 12. Februar 2015 soll für Tim Deiters ein besonderer Feiertag werden, denn es ist der Tag seiner Volljährigkeit. Noch während die Gäste im Haus feiern, bekommen seine Eltern, Uwe und Marion, eine schreckliche Nachricht überbracht. Ihr älterer Sohn, Philipp, ist unerwartet im Alter von 21 Jahren gestorben – und mit ihm ein Teil der Familie.

Uwe ist so manches Mal in seinem Leben aus der Balance geraten

Uwe Fabritz ist 59 Jahre alt und kann manchmal bedrohlich wirken. Dann wird sein Blick starr, die Stimme erhebt sich und sein gesamter Körper scheint auf Krawall gebürstet zu sein. So mancher Auestädter weiß darum, und in einigen Wunstorfer Geschäften bekommt er deshalb phasenweise Hausverbot.

Susanne Salaschek

Seit zwanzig Jahren ist Susanne Salaschek dabei, wenn Menschen ihre letzte Reise antreten. Die Wunstorferin ist ehrenamtliche Sterbebegleiterin und stand bislang knapp zwei Dutzend Sterbenden zur Seite.

Neues Glück beim anderen Geschlecht

Sie lernen sich über das Studium kennen. Sie verlieben sich, heiraten und kaufen ein Haus in Wunstorf. Kurz darauf folgt jedoch die Trennung, weil Nadine sich dem gleichen Geschlecht hingezogen fühlt und sich in eine Frau verliebt.

Susanne Borchers näht während der Corona-Krise Schutzmasken | Foto: privat

Einst war sie selbst im Gesundheitssektor tätig, doch dann erkrankte sie an Endometriose. Nun näht Susanne Borchers in der Corona-Krise Mund-Nasen-Behelfsmasken für ihre Ex-Kollegen.