Wunstorfer Auepost

Das alte Wunstorf

Verladearbeiten Fulgurit

Lange vor der Globalisierung: Von Wunstorf aus wurde in die ganze Welt geliefert.

Stiftsstraße historisch

Wäre die Stiftskirche nicht auf dem Bild, man würde es nicht glauben: Anstelle dieser altehrwürdigen Straße rauscht hier heute der Verkehr der B441 vorbei.

Kiosk Köhler

Viele ältere Wunstorfer werden sich noch gern daran erinnern, als in den 1950/60er Jahren Nappo, Himbeerbolschen, Brausepulver, Lakritzschnecken oder weiße Schaumzucker-Mäuse die Kinderherzen höher schlagen ließen. Für nur wenige Pfennige konnte man die in riesigen Gläsern präsentierten Leckereien oder aber auch Langnese-Eis der Sorte Domino und Split in Wilhelm Köhlers Kiosk kaufen. Neben Süßwaren bestand […]

Auebrücke

Knochenarbeit: Menschen- und Pferdekraft beim Bahnlinienbau Anfang des vorigen Jahrhunderts über die Südaue in Wunstorf.

Kastendiek

Werner Kastendieck, Sohn einer Bremer Kaufmannsfamilie, eröffnete am 15. Oktober 1957 in der Langen Straße 21 – dem heutigen DM-Drogeriemarkt – das erste Kaufhaus in Wunstorf. Das kam einer Sensation gleich.

Am alten Markt in Wunstorf

Heute kaum noch wiederzuerkennen, doch es handelt sich tatsächlich um Wunstorfs „Alten Markt“. Hier war einst die Feuerwehr stationiert. Alte Feuerwehrhäuser hatten damals immer auch etwas Kirchenartiges an sich – denn ein Turm gehörte dazu, in dem die Schläuche hochgezogen wurden, um sie trocknen zu lassen.

Stiftshügel im Schnee

Zum Schlittenfahren eignet sich der Stiftshügel nur bedingt, selbst wenn reichlich Schnee liegt, wie hier auf dem undatierten Foto, vermutlich Anfang der 70er Jahre. Besonders schneeverwöhnt ist Wunstorf ohnehin nicht, eher wird es eisig und glatt, wie z. B. zuletzt im Januar 2017, als sogar Autos ins Steinhuder Meer zu rutschen drohten. Richtig viel Schnee […]

Radfahren auf dem Steinhuder Meer

Wer denkt heutzutage bei dieser historischen Aufnahme nicht sofort an eine Helmpflicht für Fahrradfahrer? Damals machte man sich darum selbst bei spiegelglattem Untergrund noch „keinen Kopf“.

Tankstelle vor der Stadtkirche

Anders als manch anderes Bild aus dem alten Wunstorf lässt sich dieses recht gut datieren: Es wurde aufgenommen nach 1937, erkennbar daran, dass das Germania-Denkmal vor der Stadtkirche schon verschwunden ist. Die Nationalsozialisten sind jedoch noch an der Macht, was das Hakenkreuz am Giebel der Rathausfassade verrät. Die Gleise der Steinhuder Meer-Bahn sind längst abgebaut […]

Wunstorfer Bahnhof 70er Jahre

Damals konnten Fahrzeuge noch bis unmittelbar vor den Eingang fahren. Aber nicht nur am Bahnhof hat sich seither viel getan, wie man sieht: In den 60er Jahren waren die Taxis noch nicht hellelfenbeinfarben, sondern schwarz. Und das Wunstorfer Autokennzeichen lautete noch NRÜ für den Landkreis Neustadt am Rübenberge, zu dem damals nicht nur das heutige […]

Blick vom Stadtkirchturm

Für heutige Augen sicher sehr ungewohnt, doch jeder, der schon einmal auf den Kirchturm der Stadtkirche gestiegen ist, dürfte die Stelle sofort erkennen. Aber auch ohne die Vogelperspektive ist das Eckgebäude sehr charakteristisch in Wunstorf. Dort, wo die Autos fahren, lagen noch viel früher die Gleise der Steinhuder Meer-Bahn, und die Dampfloks dampften vorbei. In […]